Zeitumstellung: Es wird Winter und Zeit, mal wieder an der Uhr zu drehen

26.10.2013

Die einen sind starke Verfechter, die anderen finden die Zeitumstellung sinnlos. Für manche spielt sie aber auch schlicht und einfach keine Rolle. Wie jedes Jahr im Herbst wird uns auch diesmal wieder eine Stunde geschenkt.

Vorsicht - nur die Funkuhr stellt sich von alleine um. Foto: © rosemary / flickr.com

Wird die Nacht jetzt länger oder kürzer? Diese Frage stellt sich für viele zwei Mal im Jahr. Im Frühling wird die Uhr eine Stunde vorgestellt und im Herbst eine Stunde zurück. Zur Sommerzeit verliert man also eine Stunde, während zur Winterzeitumstellung eine Stunde länger geschlafen werden darf. Eigentlich gar nicht so kompliziert. Eine englische Eselsbrücke macht es noch deutlicher: „Spring forward and fall back.“

Viele vergessen die Zeitumstellung komplett, während andere die Nachwehen der Umstellung noch lange spüren. Wer eigentlich die Zeit umstellt, wie sinnvoll der ständige Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit ist und wen die Zeitumstellung gar nicht interessiert, haben wir noch einmal zusammengefasst.