Zu viele Führerschein-Durchfaller: fährt Ost schlechter als West?

17.09.2010

Eine Studie des Autoclub Europa zeigt: im Osten fallen viel mehr Fahranfänger durch die Prüfung. Der Verdacht: Abzocke. Denn wer durchfällt, bezahlt auch doppelt.

Seit kurzem auch schon mit 17 möglich: Büffeln für den Auto-Führerschein. / © Norbert Millauer (ddp)

Bundesweit fällt jeder vierte bei der Führerschein-Prüfung durch – im Osten sind es sogar bis zu 44 Prozent. Der Autoclub Europa ACE hat das herausgefunden, und hat einen Verdacht: nämlich den, dass das nicht an den Fahrschülern liegt. Verdienen die Fahrschulen zu gut und den Wiederholungsprüfungen, und ändern deswegen nichts an der Situation?

Wir fragen einen der Autoren der Studie, Marc Roger Reichel vom ACE.