Play
Unter anderem Fliesen- und Plattenleger müssen nun einen Meistertitel tragen, wenn sie einen Betrieb führen wollen. Foto: Usoltsev Kirill | Shutterstock.com
Bild: Usoltsev Kirill | Shutterstock

Zurück zum Thema | Meisterpflicht wird wieder eingeführt

Mehr Zwang als Pflicht?

Die Meisterpflicht wird für 12 handwerkliche Berufe wieder eingeführt. Das hat der Bundestag beschlossen. Was bedeutet das für die Branche?

Meisterpflicht – Was bisher geschah

Um in Deutschland einen handwerklichen Betrieb zu führen, war der Meistertitel bis 2004 Pflicht. Diese Meisterpflicht wird unter Gerhard Schröder (SPD) im Rahmen der Handwerksnovelle dann aber für 53 von 94 Berufen aufgehoben. Die Zahl der Arbeitslosen ist damals sehr hoch. Die rot-grüne Bundesregierung erhofft sich von der Maßnahme mehr Wettbewerb und Unternehmensgründungen. Nun wird die Meisterpflicht für zwölf Berufe wieder eingeführt.

Wir haben im Laufe der Zeit gemerkt, weil wir Probleme bei den Fachkräften haben, also zu wenig Mitarbeiter ins Handwerk bekommen, dass die Quailität etwas nachlässt. Und vor allem Auszubildende viel weniger ins Handwerk kommen.

Sabine Poschmann

Sabine PoschmannFoto: Susie Knoll / Benno Kraehan

Wer muss, wer hat noch nicht?

Zum einen erhalten die Berufe eine Meisterpflicht, deren unsachgemäße Ausübung lebensgefährlich sein könnte. Das ist zum Beispiel bei Mosaik-, Fliesen- und Plattenlegern der Fall. Zum anderen hat man die Berufe berücksichtigt, die zur Herstellung „immaterieller Kulturgüter“ beitragen, Orgelbauer zum Beispiel. Dabei soll der Meisterbrief vor allem eine qualitätssichernde Rolle spielen, so argumentiert zumindest die Bundesregierung.

Für viele Handwerker hängt die Qualität der Arbeit jedoch gar nicht mit dem Meisterbrief zusammmen.

Das ist natürlich Quatsch. Ohne Meister kann man natürlich auch Qualität herstellen. Wenn das nicht so wäre, dann hätten die Meisterbetriebe ein großes Problem, weil dort arbeiten ja ganz viele Gesellen und machen die entscheidene Arbeit.

Jonas Kuckuk

Jonas Kuckuk

Was sich die Bundesregierung von der Meisterpflicht für Verbraucher erhofft, das fragt detektor.fm-Moderatorin Lara-Lena Goedde Sabine Poschmann. Sie ist Mittelstandsbeauftragte der SPD und befürwortet die Meisterpflicht. Welche Hürden die Meisterpflicht für Handwerker bedeuten kann und was diejenigen ohne Meistertitel nun tun müssen, das bespricht detektor.fm-Moderatorin Maureen Welter mit Jonas Kuckuk vom Bundesverband unabhängiger Handwerker und Handwerkerinnen.