Anruf bei Frag-Mutti.de | Grill reinigen leicht gemacht?

Heißes Eisen

15.07.2015

Bekanntlich ist der Grill einer der besten Freunde des Menschen. Unangenehm wird es nur, wenn man nach dem Vergnüngen den Rost reinigen muss. Wie man seinen Grillrost schnell wieder zum Glänzen bringt, weiß Bernhard Finkbeiner von frag-mutti.de.

Hartnäckige Krusten und schmieriges Fett

Ein sonniges Plätzchen im Park, eine handvoll Freunde und ein bruzzelnder Grill – so sieht für viele eine perfekter Sommertag aus. Am nächsten Morgen gibt es dann das böse Erwachen: störend steht ein nicht wiederzuerkennender Grill im Flur. Hartnäckige Krusten und schmierige Fettflecken können einem leicht den nächsten Grillspass verderben.

Archaisch oder vorausschauend

Um den Dreck vom geliebten Rost zu entfernen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ob man zur klassischen Stahlbürste greift oder ganz professionell zum Backofenreiniger, der Unterschied liegt in der Wahl der Materialien. Am besten sollen jedoch derjenigen dran sein, die mit Voraussicht arbeiten: den Grillrost über Nacht in feuchte Tücher wickeln oder sogar ins Gras legen. Alls das soll helfen.  Oder man ergreift vor dem Grillen fettige Maßnahmen und ölt das beste Stück ein.

Wie das Grillrost-Problem am besten gelöst werden kann, berichtet uns Bernhard Finkbeiner von frag-mutti.de.

Carol-Ann Photographywww.carol-annphotography.com/blogEine des besten Möglichkeiten ist es, wenn man gerade gegrillt hat und der Grill noch heiß ist: mit der Drahtbürste den gröbsten Dreck runter bürsten. Bernhard Finkbeinerlöst das Rätsel um die richtige Reinigung des Grillrosts.  

Redaktion: Richard Hees & Nasti Neher