Frag Mutti | Was wirklich gegen Flecken hilft

Der Fleck muss weg

24.02.2016

Mit den Flecken im Teppich ist es so eine Sache. Jeder kennt irgendein Hausmittelchen, das auf jeden Fall helfen soll. Aber was hilft wirklich und was ist Quatsch? Frag-Mutti.de weiß die Lösung.

Tausende Tipps, wenige Lösungen

Ein unachtsamer Augenblick und schon ist es passiert. Das Glas ist umgekippt, das Resultat: ein großer Fleck auf dem Teppich. Fast genauso schnell bekommt man in so einem Fall dann Tipps und Hausmittelchen von Beteiligten des Missgeschicks. „Bei Wein immer sofort Salz auf den Fleck kippen“, lautet der wohl bekannteste Ratschlag. Aber stimmt das auch?

Es hilft alles mit einem gewissen Säuregehalt gegen Rotweinflecken, weil das die Farbstoffe im Rotwein knackt. – Bernhard Finkbeiner von Frag-Mutti.de

Bei Parkett lieber den Fachmann fragen

Der altmodische Teppichfleck kommt durch den anhaltenden Trend hin zu Parkett und Laminat glücklicherweise immer seltener vor. Aber auch die versiegelte Auslegware ist nicht sicher vor widerspenstigem Schmutz. Säurehaltige Flüssigkeiten kriegt man auch aus glatten Böden nur schwer heraus.

Beschädigte Stellen im Parkett sind schwer zu behandeln. Hier sollte ein Fachmann zu Rate gezogen werden. Beim Laminat sieht das ganz anders aus. Da gibt es im Baumarkt für Reinigung und Versiegelung geeignete Wachsstifte. – Bernhard Finkbeiner von Frag-Mutti.de

Wie bei so vielen Hausrezepten gilt es, auch bei Flecken im Bodenbelag zwischen Mythos und wirksamen Lösungen zu unterscheiden. Vertraut man auf die falschen Tricks, entwickelt sich ein kleines Malheur rasch zu einer ausgewachsenen Haushaltskatastrophe.

Über die richtige Herangehensweise bei Flecken in Teppichen und auf anderen Oberflächen hat detektor.fm-Moderatorin Juliane Neubauer mit Bernhard Finkbeiner von Frag-Mutti.de gesprochen.

Bernhard FinkbeinerNicht reiben, sondern tupfen!Bernhard Finkbeinerkennt sich bestens aus mit den Schmierereien seiner Töchter auf dem Boden.  

Redaktion: Andre Beyer