Antritt | Jan Heine über Fahrradindustrie und Radkultur in Japan

"Die Landschaft ist unglaublich!"

08.09.2017

Japan und Fahrrad, da denken viele sofort an Shimano. Doch wie sieht die Fahrradkultur im Land der aufgehenden Sonne aus? Jan Heine vom Magazin "Bicycle Quarterly" fährt und produziert in Japan.

Japan, Frankreich, USA

Jan Heine aus Seattle ist ein großer Verfechter des Vielzweckrennrades, das man auch „Allroad-Bike“ nennen könnte. Er ist Herausgeber des Magazins Bicycle Quarterly und mit der Geschichte der auch „Randonneure“ genannten Räder tief vertraut. Seit 15 Jahren thematisiert er das Fahren auf und neben dem Asphalt in seiner Zeitschrift und hat dieser Art Fahrradfahren damit auch zu neuer Geltung verholfen. Wir haben mit Jan Heine bereits über die Langstreckenfahrt Paris – Brest – Paris und den Aufschwung des Fahrradreisens gesprochen. In diesem Jahr sprechen wir wieder mit ihm und schauen diesmal nicht nach Frankreich, sondern vom Studio aus gesehen in fast entgegengesetzte Richtung.

Japan ein Fahrradland?

Immer öfter ist Jan Heine in Japan unterwegs, was sich auch in den Geschichten im Magazin niederschlägt. Dass Japan das Herkunftsland des Komponentenriesen Shimano ist, der die Entwicklung von Schaltungs- und Bremskomponenten in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich geprägt hat, wissen wir. Manch einer hat auch schon von den Keirin-Rennen auf der Bahn gehört, zu denen nur spezielle Fahrräder zugelassen werden und bei denen es hart zur Sache geht. Doch viel mehr ist selbst Radkennern über Japan und die dortige Fahrradkultur nicht bekannt. Wie sieht sie aus, die japanische Kunst des Fahrradfahrens? Wie gut kann man dort fahren? Welche Rolle spielt die Fahrradindustrie auf der Pazifik-Insel?

Darüber und über die Zukunft des Vielzweckrennrads haben wir mit Jan Heine in unserer Sendung gesprochen.

janheine_gerolfmeyerLange Zeit gingen die teuersten Campagnolo-Teile und die schönsten René-Herse-Fahrräder alle nach Japan.Jan Heineüber japanische Fahrradsammler. 

Der passende Podcast (u.a. Apple Podcast, Deezer und Spotify) mit der gesamten Ausgabe bietet den idealen Soundtrack für das Rad. Antritt ist auch bei Facebook.