Antritt | Klingeln bei Klötzer: Neue Funkschaltung von Sram

Digitalisierung auch am Rennrad

Sram hat eine neue Funkschaltung fürs Rennrad vorgestellt, die man per App konfigurieren kann. Verschleißen die Kettenblätter, wird der Powermeter mit entsorgt. Sieht so die Zukunft des Rennradantriebs aus?

Funkschaltung mit App

Der Komponentenhersteller Sram hat eine neue Schaltgruppe fürs Rennrad vorgestellt. „Sram Red Etap AXS“ heißt die Teileserie aus Antrieb, Schaltung und Bremsen. Und die sorgt seit der Präsentation im Februar für ordentlich Gesprächsstoff in der Rennradwelt. Die kabellose Schaltfunktion ist schon von der Vorgängergruppe bekannt, neu sind die 12 Ritzel am Hinterrad. Neben den bekannten Bestandteilen wurde die neue Schaltgruppe außerdem um Software erweitert. Der Hersteller bietet jetzt auch eine App an, mit der sich zum Beispiel die Tastenbelegung der Schalthebel konfigurieren lässt.

Eingeschränkte Kompatibilität

Wer die neue Schaltgruppe besitzen möchte, muss nicht nur verhältnismäßig hohe Kosten in Kauf nehmen. Mit der Red Etap AXS sind keine bisher erhältlichen Antriebskomponenten kompatibel, da sogar der Durchmesser der Kettenrollen verändert wurde. Will man die Funkschaltung fahren, muss man fast alles neu kaufen. Bisher gewohnte Tuningmaßnahmen mit Produkten anderer Hersteller fallen damit erstmal aus. Außerdem gibt der optional erhältliche Kraftmesser Anlass zur Diskussion. Der in die Kettenblatteinheit integrierte „Powermeter“ muss ersetzt werden, wenn die Kettenblätter die Verschleißgrenze erreicht haben. Der Kraftmesser ist fest mit diesen verklebt und wird somit zum teuren Wegwerfprodukt.

Exemplarische Entwicklung am Rennrad?

Inwiefern Digitalisierung, technische Insellösungen und eine gewisse Wegwerfmentalität exemplarisch für Trends in der Fahrradtechnik stehen, darüber haben wir mit Jens Klötzer vom Tour-Magazin aus München gesprochen.

Foto: Gerolf MeyerMan sieht, dass sich die elektronischen Varianten im High-End-Bereich gnadenlos durchsetzen. Im Profisport gibt es, glaub ich, keinen mehr, der noch mit Bowdenzug schaltet. Auch die Verkaufszahlen sprechen dafür.Jens Klötzerüber die Verbreitung elektronischer Rennradschaltgruppen im Profisport. 

Der passende Podcast (u.a. Apple Podcast, Deezer, Google Podcasts und Spotify) mit der gesamten Ausgabe bietet den idealen Soundtrack für das Rad. Antritt ist auch bei Facebook.