Antritt | Tina Kutschki über Mountainbikeentwicklung

Schon als Kind am Rasenmäher gebastelt

Tina Kutschki entwickelt Mountainbikes für Ghost Bikes in Waldsassen. Wir sprechen mit ihr übers Radfahren mit und ohne Strom und über die Konstruktion moderner Bikes.

Mountainbikes entwickeln sich stetig weiter. In den letzten Jahren sind ihre Federwege länger und die Laufräder immer größer geworden. Federgabeln und Dämpfer funktionieren besser, Schaltungen werden leistungsfähiger. Wie auch bei anderen Radtypen werden außerdem vermehrt Elektromotoren integriert, die auf dem Trail die Tretkraft unterstützen. Viele Hersteller haben inzwischen leistungsfähige E-Mountainbikes im Programm.

Wie wird ein Mountainbike entwickelt?

Umgesetzt werden diese Trends durch Entwicklungsteams, die Fahrradrahmen konstruieren, Prototypen testen und neue Modelle zur Marktreife führen. Tina Kutschki arbeitet im Mechanical Engineering beim Fahrradhersteller Ghost Bikes in Waldsassen in der Oberpfalz. Wir sprechen mit ihr über die Entwicklungsschritte, die ein neues Mountainbike nimmt, über die Verteilung zwischen E- und „Bio“-Mountainbikes und die neue Situation auf den Trails. Und wir fragen nach, wie Tina Konstrukteurin geworden ist und wieviele Frauen und Männer bei Ghost und in der Fahrradbranche dieser Arbeit nachgehen.

MountainbikeDa muss unheimlich Rücksicht genommen werden. Bzw. müssen da auch Regeln geschaffen werden, die es so noch nicht gab.Tina Kutschkiüber Mountainbikes mit und ohne Motor auf dem Trail 

Der passende Podcast (u.a. Apple Podcast, Deezer, Google Podcasts und Spotify) mit der gesamten Ausgabe bietet den idealen Soundtrack für das Rad. Antritt ist auch bei Facebook.