AutoMobil | Hitze im Auto

Vier Grad in fünf Minuten

11.06.2018

Im Sommer kann sich das Auto binnen weniger Minuten stark aufheizen. Dennoch wird die Hitze jedes Jahr aufs Neue unterschätzt.

AutoMobil wird präsentiert von Atudo – Dein starker Partner im Verkehr.


Immer wieder werden trotz sommerlicher Temperaturen Kinder oder Tiere im Auto zurückgelassen. Da ist auch das einen Spalt weit geöffnete Fenster kaum hilfreich. Binnen fünf Minuten heizt sich das Auto schon um vier Grad auf, nach zehn Minuten ist es schon gut sieben Grad wärmer. „Nur mal eben kurz etwas erledigen“ kann für die Zurückgelassenen ziemlich gefährlich werden.

Hitze im Sommer: schnell mal 60 Grad

Trotzdem wird die Gefahr immer wieder unterschätzt. Regelmäßig müssen Polizei und Rettungskräfte ausrücken, um Autos aufzubrechen. Dabei heizt sich nicht nur das parkende Fahrzeug auf. Auch während der Fahrt kann es durch die pralle Sonne bis zu 60 Grad im Auto heiß werden.

Da hilft es, regelmäßig Pausen im Schatten einzuplanen und ausreichend zu trinken. Denn Hitze wirkt ähnlich wie Alkohol: die Reaktionszeit sinkt, der Fahrer wird unkonzentriert und außerdem viel schneller müde.

Gibt es weitere Tipps, um die Hitze im Auto besser auszuhalten? Und wie sollte man sich eigentlich verhalten, wenn man ein Kind oder ein Tier im überhitzten Auto entdeckt? AutoMobil-Redakteurin Rabea Schloz spricht mit detektor.fm-Moderatorin Isabel Woop über Autos im Sommer.


AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann abonnieren Sie hier den Podcast (u.a. Apple Podcasts, Deezer und Spotify).