Was bedeutet die Regenwahrscheinlichkeit?

Why does it always rain on me?

26.08.2014

"60 Prozent Regenwahrscheinlichkeit", heißt es in der Wettervorhersage. Muss ich jetzt das Picknick im Park oder den Ausflug an den See absagen? Ein Meteorologe erklärt den oftmals falsch verstandenen Begriff.

Leichter Nieselregen, dreizehn Grad, eine Regenwahrscheinlichkeit von sechzig Prozent – das ist die Wettervorhersage gewesen. Trotzdem regnet es seit dem Morgen ohne Unterbrechung in Strömen. Dabei sind sechzig Prozent doch nur ein bisschen mehr als fünfzig Prozent und das wäre doch nur der halbe Tag, oder?

Rätselraten um die Regenwahrscheinlichkeit

Oder heißt das, dass es nur in der halben Stadt regnet? In einer Umfrage des National Center for Atmospheric Research in Colorado ist ein Fünftel der Befragten der Meinung gewesen, sechzig Prozent Regenwahrscheinlichkeit bedeuten, dass sechzig Prozent der Wetterexperten der Meinung sind, dass es regnen wird.

Was bedeutet denn nun die Regenwahrscheinlichkeit? Je länger man darüber nachdenkt, desto unentschlossener wird man. Weil es in den kommenden Monaten vermutlich noch häufiger regnen wird, haben wir Helge Tuschy gefragt. Er ist Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst.

Tuschy HelgeDie Sicherheit der Vorhersage hängt davon ab, was genau vorhergesagt wird. Probleme bereiten im Sommer zum Beispiel die konvektiven Niederschläge, die punktuell auftreten, schnell entstehen und schnell zerfallen.
Helge TuschyMeteorologe beim Deutschen Wetterdienst