Frag Mutti | Geld sparen beim Einkaufen

Tipps für den nächsten Einkauf

09.11.2016

Einkaufen und dabei auch noch Geld sparen – geht das überhaupt? Es geht, und zwar mit einfachen Tricks. detektor.fm hat dazu mit Bernhard Finkbeiner von frag-mutti.de gesprochen.

Manche tun es wöchentlich, andere mehrmals in der Woche: Einkaufen. Es geht ums Konsumieren. Supermärkte tun alles, damit wir uns nur darauf konzentrieren: Ohne Fenster, kein Tageslicht. Und ohne Tageslicht vergessen wir die Zeit und die Welt draußen vor der Tür. Und nicht selten auch, dass alles, was in unserem Einkaufswagen landet, Geld kostet.

Einkäufe zählen zu unseren regelmäßigen Ausgaben. Können wir sie reduzieren? Einkaufen und gleichzeitig sparen geht das überhaupt? Es geht, und zwar ganz einfach, wenn einige Tipps beherzigt werden.

Einkaufen gut vorbereitet ist halb gespart

Wer mit einer Einkaufsliste Richtung Supermarkt geht, lässt sich weniger ablenken oder zu Spontankäufen hinreißen. Auf der Liste können Lebensmittel stehen, die häufig gegessen und daher schnell verbraucht werden. Sie kann sich aber auch daran orientieren, was in der nächsten Woche auf dem Speiseplan stehen soll.

Um den Fokus zu behalten, hilft es tatsächlich auch, vor dem Einkauf zu essen. Ein voller Magen schreit nicht so leicht nach der lecker aussehenden Pizza, Schokolade oder dem schön etikettierten Wein.

Angebote und Coupons können beim günstigen Einkaufen ebenfalls helfen. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass ein Produkt nicht nur als günstig/-er dargestellt wird (Mogelpackungen), sondern es tatsächlich auch ist.

Beim Einkaufen sparen

Verschiedene Produkte miteinander zu vergleichen, kann Geld sparen. Hilfreich ist hier der Grundpreis pro Liter oder Kilogramm.

Preise vergleichen lohnt sich immer, solange es nicht zu aufwendig wird. – Bernhard Finkbeiner, frag-mutti.de

Wer dazu noch saisonal und regional einkauft, ernährt sich nicht nur abwechslungsreich, sondern kann obendrein auch sparen. Regionale Produkte haben kürzere Wege bis zum Markt. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern oft auch den eigenen Geldbeutel.

Kurz vor Feierabend werden die Preise für manche Produkte reduziert, vor allem bei leicht verderblichen Produkten wie Obst und Gemüse oder auch bei Backwaren. Dann erst einkaufen zu gehen, kann sich deshalb lohnen.

Wer gut vorbereitet auf den Markt oder in den Supermarkt geht und genau hinschaut, kann einkaufen und tatsächlich gleichzeitig sparen. Mehr Spartipps hat Bernhard Finkbeiner von frag-mutti.de im Gespräch mit detektor.fm-Moderatorin Astrid Wulf verraten.

Bernhard FinkbeinerBargeldloses Bezahlen ist bequem – aber genau das wollen natürlich auch die Unternehmen. Sie wollen, dass wir viel und schnell Geld ausgeben.Bernhard Finkbeinergibt Tipps, wie man beim Einkaufen sparen kann. 

Redaktion: Bianca Rantzsch