Frag Mutti | Wenn die Waschmaschine stinkt

Hilfe, meine Waschmaschine hat Mundgeruch!

14.12.2016

Die Waschmaschine ist fertig, die Wäsche frisch gewaschen – und trotzdem müffelt beides modrig wie ein feuchter Keller. Der Grund dafür ist oft in der Waschmaschine selbst zu finden: Bakterien und Pilze. Was man dagegen tun kann, erklärt Bernhard Finkbeiner von frag-mutti.de.

Früher war die Waschmaschine die eigene Hand. Das war nicht nur anstrengend, sondern dauerte auch lange. Dabei wurde die Wäsche im kalten Flusswasser gegeneinander gerubbelt und gegen Steine geschlagen. Dafür war viel Muskelkraft nötig.

Im Mittelalter wurde die Wäsche eingeweicht, gerührt, gekocht, gespült, geschrubbt und getrocknet. Bis die Kleidung wieder zum Anziehen bereit war, dauerte es gut und gern eine Woche.

Die Waschmaschine ein Wunder der Technik

Heute besteht die körperliche Arbeit beim Waschen maximal noch aus dem Tragen des Wäschekorbes zur Waschmaschine und wieder zurück. Und auch tagelanges Waschen ist uns heute eher fremd. In wenigen Minuten ist die Maschine beladen, in wenigen Stunden ist die Schmutzwäsche dann auch schon wieder sauber und trocken.

Doch der technische Luxus, den Waschmaschinen heute bieten, hat auch unangenehme Seiten: So manche Waschmaschine stinkt nämlich auch mal. Das liegt an Bakterien und Pilzen, die sich darin heimisch fühlen. Um die Ursachen für den Gestank zu beseitigen, reichen oft schon einfache Hausmittel und bestimmte Routinen beim Waschen.

Viele Waschmaschinen reinigen mit niedrigen Temperaturen oder Sparprogrammen, um Energie zu sparen. Das beseitigt vielleicht leichte Verschmutzungen, aber Bakterien oder Pilze werden dadurch nicht abgetötet. Hier hilft es, einmal im Monat einen Kochwaschgang bei 60 bis 90 °C laufen zu lassen. Wer mag, kann dabei auch Handtücher oder Lappen waschen, denn auch auf ihnen tummeln sich gern Bakterien.

Mit Hitze gegen den Gestank

Man kann aber auch eine Mischung aus Essigessenz (Zitronensäure oder Apfelessig geht auch) und Natron in die Trommel geben und den Kochwaschgang starten. Das Gemisch löst Ablagerungen aus Kalk, Fett und Faserresten und entfernt damit den Nährboden vieler Bakterien, die für den üblen Geruch verantwortlich sind.

Um die Waschmaschine bakterien- und damit auch wieder geruchsfrei zu bekommen, gibt es noch weitere Tipps. Diese hat Bernhard Finkbeiner von frag-mutti.de im Gespräch mit detektor.fm-Moderatorin Juliane Neubauer verraten.

Bernhard FinkbeinerDie Waschmaschine trocknen zu lassen, ist ein super Weg.Bernhard Finkbeinergibt Tipps gegen stinkende Waschmaschinen. 

Redaktion: Bianca Rantzsch