Gartenradio | Der Bio-Weihnachtsbaum

O Bio-Baum!

01.12.2017

Fünf Prozent aller Weihnachtsbäume werden heutzutage „bio“ angebaut. Eine schöne Bescherung für Mensch und Natur. Aber wie geht das eigentlich?

Bio-Weihnachtsbaum

Gartenradio sonntags bei detektor.fm

Wir bei detektor.fm senden sonntags ab 16 Uhr in unserem Wortstream das Gartenradio. Denn auch wir sind begeisterte Hörer der Geschichten rund um Schneeglöckchen, Gärten auf Mallorca oder Hochbeete. Natürlich gibt es das Gartenradio auch als Podcast – etwa bei Apple PodcastsDeezer oder Spotify.

O-Bio-Weihnachtsbaum

Stefan Lüdenbach aus Engelskirchen baut schon in dritter Generation Weihnachtsbäume an. Er ist allerdings der erste, der sie biologisch produziert. Ohne Chemie, dafür mit Hilfe Weihnachtsbaum-freundlicher Schafe.

Wir spritzen nicht mit Herbiziden. Die meiste Arbeit besteht deshalb darin, die Bäume sauber zu halten. Und dabei helfen uns die Schafe. Wir müssen die Bäume ausmähen, damit sie frei stehen. Und die Schafe fressen eben relativ viel Gras und sind fleißige Helfer. – Stefan Lüdenbach

Er hat sich einer Initiative angeschlossen, die vor ein paar Jahren im angrenzenden Sauerland entstanden ist.

Das Sauerland ist nämlich das größte Weihnachtsbaum-Anbaugebiet Europas. Kein Wunder, dass dort die Idee von zertifizierten Bio-Bäumen entstanden ist. Mittlerweile machen Weihnachtsbaum-Bauern aus ganz Deutschland mit.

Wie man einen Bio-Weihnachtsbaum anbaut, welcher Baum duftet und welcher piekt, erzählt Stephan Lüdenbach bei einem Rundgang durch seine Weihnachtsbaum-Plantage. Außerdem: Warum man kein schlechtes Gewissen haben muss, wenn man einen Bio-Weihnachtsbaum ohne Ballen kauft.

Eine Sendung von Heike Sicconi und Stephan Quilitz.


Das Gartenradio gibt es natürlich auch als Podcast (u.a. Apple PodcastsDeezerSpotify)