Gartenradio | Moose

Von Moosen, Menschen und Wabi Sabi

04.02.2018

Moose wachsen in Polargebieten und Wüsten. Trotzdem gedeihen sie nicht überall. Wie faszinierend es sein kann, ihre Eigenheiten zu studieren, zeigt ein kleiner, aber einzigartiger Moosgarten in Berlin-Dahlem.

Moose

Gartenradio sonntags bei detektor.fm

Wir bei detektor.fm senden sonntags ab 16 Uhr in unserem Wortstream das Gartenradio. Denn auch wir sind begeisterte Hörer der Geschichten rund um Schneeglöckchen, Gärten auf Mallorca oder Hochbeete. Natürlich gibt es das Gartenradio auch als Podcast – etwa bei Apple PodcastsDeezer oder Spotify.

Moose in all ihrer Pracht

Es ist nicht üblich, sich mit Moosen als Gartenpflanzen zu beschäftigen. Sie sind zu anspruchsvoll. Entweder sie wachsen, oder sie wachsen nicht. Meistens wachsen sie nicht, wenn Luftfeuchtigkeit, Licht und Schatten nicht stimmen. Das hat auch Cora Schaumann feststellen müssen, als sie – gemeinsam mit den Mitarbeitern des Botanischen Gartens – diesen einzigartigen Moosgarten anlegte.

Die ehemalige Richterin hatte anfangs nicht viel Ahnung von Moosen. Denn die Moosforscherin in der Familie war ihre Tochter Friederike. „Sie hatte die Gabe auf das Kleine zu achten, das oft übersehen wird,“ schreibt Cora Schaumann in einer Festschrift zum 10jährigen Jubiläum des Gartens im Herbst vorletzten Jahres. Über tausend Moosarten hatte ihre Tochter gesammelt, fotografiert, untersucht und bestimmt, bevor sie im Jahr 2004 mit erst 30 Jahren unerwartet an einem Hirntumor starb.

Fotos: © Friederike Schaumann

Eine eigene Stiftung

Damals gründete Cora Schaumann die Friederike-Schaumann-Stiftung, überzeugte Albert-Dieter Stevens, den Leiter des Botanischen Gartens, von ihrer Idee, einen Moosgarten anzulegen, gewann Berater und Mitstreiter. Seitdem kümmert sie sich auch ganz praktisch um den Garten.

Zweimal pro Woche kommt sie in der Regel vorbei. Sie hält wuchernde Moose im Zaum, verschafft den zaghaft wachsenden Arten Platz, kontrolliert die Netze über den Beeten, die Vögel und Nager davon abhalten sollen, in den Moosen nach Insekten oder Nistmaterial zu suchen, und die Soden damit zu zerstören.

Wie man Moose im eigenen Garten unterstützen kann, was man mit Cora Schaumann im Moosgarten in Dahlem entdecken kann, und was es mit Wabi Sabi auf sich hat, hört Ihr in der Sendung von Heike Sicconi und Stefan Quilitz.

Hier geht’s zur Folge.


Das Gartenradio gibt es natürlich auch als Podcast (u.a. Apple PodcastsDeezerSpotify)