Frag Mutti | Heiserkeit – Was tun, wenn die Stimme versagt?

Kein Mucks.

05.10.2016

Eine höchst unangenehme Situation: Die Stimme versagt oder ist ganz weg. Was kann man bei Heiserkeit tun, um wieder zur Stimme zu kommen? Ein Anruf bei frag-mutti.de

Heiserkeit tritt oft bei einfachen Erkältungskrankheiten auf. Die Stimme ist rau und brüchig. Das Sprechen strengt an und ist teilweise mit Schmerzen verbunden. Heiserkeit entsteht, wenn die Stimmbänder nicht mehr frei schwingen können, weil die Schleimhaut im Hals oder die Stimmbänder geschwollen sind.

Schließen die Stimmenlippen nicht mehr richtig, entstehen heisere Laute. Heiser sein ist keine Erkrankung, sondern ein Symptom. Mit den richtigen Mitteln erhält man in der Regel recht schnell seine Stimme wieder.

Heiserkeit vorbeugen

Damit man erst gar nicht in die Situation kommt, dass die Stimme verschwindet, sollte man die Ursachen für Heiserkeit kennen. Trockene Schleimhäute sind die Hauptursache. Aus diesem Grunde sollten klimatisierte Räume mit trockener Luft gemieden werden. Auch Allergien, Stress oder Tabakrauch reizen die Stimmbänder und verursachen Heiserkeit.

Deshalb sollte man dafür sorgen, dass die Schleimhäute immer gut angefeuchtet sind. Viel Wasser und Tee zu trinken und regelmäßig zu lüften, das tun der Stimme gut. Das Beste ist natürlich, die Stimme zu schonen. Wenn es möglich ist, sollte man das Sprechen ganz sein lassen.

Flüstern bei Heiserkeit – keine gute Idee!

Wenn wir heiser sind, neigen wir häufig dazu, zu flüstern. Doch das ist nicht hilfreich. Denn beim Flüstern werden die Stimmlippen besonders beansprucht und viel Kraft verwendet. Auch Räuspern ist nicht gut, denn dadurch entstehen Druck und Reibungsstellen im Bereich der Schleimhäute. Bei Heiserkeit ist es besser, richtig zu husten, statt zu räuspern.

Quark macht (Stimme) stark?

Eine bewährte und traditionelle Anwendung bei Heiserkeit sind Quarkwickel. Die Quarkwickel werden aus gewöhnlichem Magerquark hergestellt. Dieser wird dick auf ein Tuch aufgetragen. Dann wird das Tuch eingeschlagen, so dass sich der Quark im Inneren befindet. Der Quarkwickel sollte circa 15 Minuten auf dem Hals verbleiben und mindestens einmal am Tag angewendet werden. Es ist wichtig, dass der Quark nicht direkt aus dem Kühlschrank kommt, sondern Zimmertemperatur hat.

Über mehr Tipps und Tricks gegen Heiserkeit, darüber hat detektor.fm-Moderatorin Jennifer Stange mit Bernhard Finkbeiner von frag-mutti.de gesprochen.

Bernhard FinkbeinerWenn man jetzt keine direkte Ursache für die Heiserkeit erkennen kann oder die Heiserkeit mehrere Wochen andauert, dann sollte man auf jeden Fall einen Artz aufsuchen.Bernhard Finkbeinerweiß, wie wir unsere Stimme wiederbekommen können. 

Redaktion: Linh Pham