Alexander von Humboldt in neuem Licht

Entdecker, Publizist und Kommentator

12.12.2018

Das Leben von Alexander von Humboldt war ein bewegtes. Die neue Ausgabe seiner Schriften stellt die Vielfältigkeit seiner Persönlichkeit dar.

Amerikanische Präsidenten und Anti-Amerikanisten

Alexander von Humboldt ist durch zahlreiche Entdeckungsreisen vor allem auf den amerikanischen Kontinenten in die Weltgeschichte eingegangen. Dabei war er auch ein erfolgreicher Publizist. Thematisch ist sein Werk dabei breit aufgestellt. Zudem machen ihn Freundschaften zu unterschiedlichsten Menschen einzigartig, so war er etwa mit US-Präsidenten und gleichzeitig Anti-Amerikanisten befreundet. Ein Beispiel für seine komplexe Persönlichkeit.

Er war der internationalste Schreiber, Publizist, Denker, Wissenschaftler. – Claudia Baumhöver, Verlegerin bei dtv

Unveröffentlichte Schriften aufgearbeitet

Bei seinen „Kosmos“-Vorlesungen drängen sich 1826 in Berlin unzählige Besucher auch vor dem Saal. Jetzt sind Texte publiziert worden, die bislang nicht in Buchform erschienen sind. Einer der bekanntesten deutschen Wissenschaftler wird so nun wiederentdeckt. Dabei war dieses Projekt eine Mammutaufgabe. Denn 97 Prozent der Texte liegen nach Humboldts Tod nur unüberarbeitet vor.

Das Ergebnis: In zehn Jahren sind zehn Bände erschienen. Ein Band stellt ein Humboldt‘sches Forschungsjahrzent dar.

Humboldt: auch als politischer Kommentator aktiv

Das öffentliche Bild von Alexander von Humboldt ist das eines Gelehrten und wissbegierigen Forschers. Er ist in der öffentlichen Wahrnehmung bis heute „der gute Deutsche“. Doch auch in der Politik hat er mitgemischt. So liegen zahlreiche Kommentare zu Präsidentschaftswahlkämpfen in den USA oder auch europäischen Debatten vor. Diese sind in zahlreichen Zeitungen des europäischen Kontinents erschienen. Auch für Zeitungen auf anderen Kontinenten hat Humboldt kommentiert.

Das sind eben Artikel, die erschienen sind nicht nur in Berlin und Paris und Zürich und Wien, sondern in Bogota und New York, aber auch in Bombay und Sydney. Das ist zum Beispiel neu zu sehen, in welchem Maße sich Humboldt auch tagespolitisch als öffentlicher Intellektueller engagierte und einbrachte. – Oliver Lubrich, Humboldt-Forscher

Diese Neuausgabe ist somit ein umfassendes Werk, das neben den Geschichtswissenschaften diverse andere wissenschaftliche Disziplinen betrifft.

Joachim Dresdner ist Radiojournalist und berichtet für detektor.fm über die mögliche Neuentdeckung von einem der spannendsten Wissenschaftler der deutschen und globalen Geschichte.

Redaktion: Lars Feyen