Mission Energiewende | Die Alpen im Wandel

Flucht nach oben

08.11.2018

Der Klimawandel trifft die Alpen besonders stark. Er lässt nicht nur Gletscher schmelzen, sondern verändert ganze Ökosysteme. Welche Auswirkungen hat dieser stille Wandel?

Idealmodell Alpen

Wer sich in den Alpen nach oben bewegt, durchwandert die verschiedensten Klimazonen und Ökosysteme. Deswegen sind die Alpen, und auch andere Gebirge, die idealen Modelle, um die Auswirkungen des Klimawandels zu beobachten.

Zahlreiche Studien sammeln Daten zu Wetter, Temperatur und schmelzenden Gletschern. Und neben diesen offensichtlichen Veränderungen unterliegt auch die Pflanzen- und Tierwelt einem Wandel.

Was dann passiert, wenn sich Ökosysteme verändern, ist für uns auf den ersten Blick gar nicht so bemerkbar. Das sind bestimmte Gewinner und Verlierer vom Klimawandel. Und Verlierer sind natürlich so Spezialisten, die sich ganz eng auf ganz spezielle ökologische Parameter eingeschränkt haben. – Andreas Groeger, Botanischer Garten in München

Gewinner und Verlierer

Wenn sich bestimmte Pflanzen durch Klimaveränderungen nicht mehr wohl fühlen, wandern sie nach oben in kältere Bereiche. Im besten Fall finden sie dort die idealen Bedingungen, um zu wachsen. Meistens spielen jedoch auch noch andere Faktoren, wie beispielsweise die Bodenbeschaffenheit, eine Rolle. Ist der Boden zu steinig, können einige Pflanzen nicht wurzeln und verlieren somit ihren Lebensraum.

Wenn solche Pflanzen aussterben, kann das einen Dominoeffekt nach sich ziehen. Dabei hat der Wandel von Ökosystemen schlussendlich auch Auswirkungen auf unsere Forst- und Landwirtschaft.

Infrastruktur im Wandel

Die Alpen sind bei Touristen nach wie vor beliebt. Durch die Folgen des Klimawandels steigt jedoch die Gefahr von Steinschlag und Erdrutschen. Auch destabilisieren tauende Permafrostböden die Fundamente von Berghütten. Zudem können sich Skifahrer schon längst nicht mehr ganzjährig auf Schnee in den Alpen verlassen. Was können wir also tun, um möglichst nachhaltig in den Alpen unterwegs zu sein?

Hier ist unser Appell einfach ganz klar, die Saison zu nutzen zum Biken oder Klettern und dann auf die Ski zu gehen, wenn der Schnee da ist auf natürliche Art und Weise. – Tobias Hipp, Deutscher Alpenverein

detektor.fm-Redakteurin Lara-Lena Gödde hat sich in München mit Fachleuten getroffen, die sich mit den verschiedenen Aspekten des Klimawandels in den Alpen beschäftigen. Über wandernde Pflanzen und sich wandelnde Ökosysteme spricht sie im Podcast mit detektor.fm-Moderator Christian Eichler.

Musik: sfx_amb_forest_spring_afternoon-01 by bajko (CC0 1.0)


Mission Energiewende“ als Podcast abonnieren – auch direkt bei Apple Podcasts, Deezer, Google Podcasts und Spotify.

"Mission Energiewende" ist eine Kooperation mit dem Ökostromanbieter LichtBlick und dem WWF

„Mission Energiewende“ ist eine Kooperation mit dem Ökostromanbieter LichtBlick und dem WWF