Play
Trotz fragwürdiger Umweltbilanz boomt die Kreuzfahrtindustrie. Foto: Loic Venance | AFP
Bild: Loic Venance | AFP

Mission Energiewende | Umweltbilanz von Kreuzfahrtschiffen

Klimakiller Kreuzfahrt?

Obwohl Kreuzfahrtschiffe ein schlechtes Image haben, boomt die Industrie. Immer mehr Menschen verbringen jedes Jahr ihren Urlaub auf so einem Luxus-Liner. Aber wie umweltschädlich sind die Schiffe wirklich und was tut die Branche für mehr Klimaschutz?

Die Kreuzfahrtbranche boomt

Fast 30 Millionen Menschen haben 2018 ein Kreuzfahrt unternommen. Dieses Jahr werden es wohl noch mehr sein. Dank immer günstigeren Konditionen ist so eine Kreuzfahrt nicht mehr nur ein Luxusgut für die besser Betuchten.

Doch mit steigenden Besucherzahlen wachsen auch die Probleme, die die Kreuzfahrtindustrie mit sich bringt. Zum einen klagen immer mehr Touristenziele über den großen Andrang von Kreuzfahrstchiffen. In Hotspots wie Venedig oder Dubrovnik wird deswegen schon länger darüber diskutiert, wie man die Masse der Kreuzfahrttouristen reduzieren kann. Sogar ein Verbot der schwimmenden Hotelanlagen steht zur Debatte.

Aber auch der Austoß von CO2 und anderen Schadstoffen ist problematisch. Die allermeisten der Kreuzfahrtschiffe fahren nämlich weiterhin mit dem besonders billigen aber auch besonders schmutzigen Kraftstoff Schweröl – eigentlich ein Abfallprodukt der Erdölverarbeitung.

Tatsächlich sind die Luftschadstoffemmission der Schiffe eine absolute Katastrophe. – Daniel Rieger, Leiter Verkehrspolitik beim NABU

Überfällige Innovationen

Doch dass die Klimakrise tatsächlich ein drängendes Problem ist, das  kommt langsam auch in der Kreuzfahrtindustrie an. Und das ist vor allem auch ein Verdienst der Verbraucher und Verbraucherinnen.

Langsam verkehrt sich, und da bin ich zum Beispiel den Umweltverbänden wie dem NABU sehr dankbar, die Lage, dass jemand der sauberer verbrennt, einen Benefit hat, weil die Kunden ihm es danken und den anderen davonlaufen. – Michael Thiemke, Professor für Schiffstechnik an der Hochschule Flensburg

So kann man in der Branche seit einigen Jahren einen zaghaften Innovationsschub beobachten. 2018 ist etwa das erste Kreuzfahrtschiff mit einem umweltschonenderen Flüssiggasantrieb (LNG) in Betrieb gegangen. Bis zum Ziel der emissionsfreihen Fortbewegung ist es aber auch hier noch ein langer Weg.

Mit der Kreuzfahrtindustrie hat sich detektor.fm-Redakteur Yannic Köhler intensiv beschäft. Wie es um die Umweltbilanz der Kreuzfahrtschiffe steht und was sich in der Branche in Sachen Klimaschutz tut oder eben nicht tut, das bespricht er mit Juliane Neubauer in dieser Folge Mission Energiewende.

Mission Energiewende | Umweltbilanz von Kreuzfahrtschiffen 11:06

Redaktion: Yannic Köhler


Mission Energiewende“ als Podcast abonnieren – auch direkt bei Apple PodcastsDeezerGoogle Podcasts und Spotify.

"Mission Energiewende" ist eine Kooperation mit dem Ökostromanbieter LichtBlick und dem WWF

„Mission Energiewende“ ist eine Kooperation mit dem Ökostromanbieter LichtBlick und dem WWF