Play
Foto: Daniel Prudek | Shuterstock
Bild: Daniel Prudek | shutterstock.com

Zurück zum Thema | Mini-AKWs

Mini-AKWs: Das Comeback der Atomkraft?

Die estnische Regierung hat im Februar beschlossen, den hohen Strombedarf des Landes mithilfe von Mini-AKWs zu decken. So soll gleichzeitig ein Pariser Klimaziel, die Reduktion der CO2-Emissionen, erfüllt werden. Erleben wir also demnächst das Comeback der Atomkraft?

„Zurück zum Thema“ bei Daily Drive

Atomkraftwerke im Baukastenformat

Small Modular Reactors (SMR) oder Kleine Modulare Atomreaktoren sollen dem IKEA-Prinzip gemäß schneller und günstiger produziert, aufgebaut und in Betrieb genommen werden können. Modelle für solche Mini-AKWs werden zur Zeit in verschiedenen Ländern entwickelt, allerdings existieren sie bisher nur auf dem Papier.

Trotzdem sind die Hoffnungen groß, dass die SMRs eine klimafreundliche und günstige Alternative zur schmutzigen Kohlekraft bieten. Denn die erneuerbaren Energien können den weltweiten Strombedarf noch nicht zu hundert Prozent decken. Die Mini-AKWs sollen zudem eine einfache Stromspeicherung und konstante Stromversorgung ermöglichen.

Damit könnten sie die Kohlekraftwerke möglichst schnell ablösen. Um die Pariser Klimaziele noch zu erreichen, wird genau eine solche Alternative dringend benötigt.

Der Klimaschutz zwingt jetzt zu neuen Antworten. Die erneuerbaren Energien allein sind nicht in der Lage, eine vernünftige Antwort zu geben. Wir sind derzeit immer noch auf Fossil- oder Atomkraftwerke angewiesen.

Dr. Rainer Moormann, Chemiker und Experte für Reaktorsicherheit

Dr. Rainer Moormann, Chemiker und Experte für ReaktorsicherheitFoto: Rainer Klute

Mini-AKWs bleiben AKWs

Dennoch bestehen die Risiken von Atomkraft, die Deutschland vor zehn Jahren zu einem Ausstieg bewogen haben, auch weiterhin bei Mini-AKWs. Zudem befinden sich die SMRs noch im Planungsstadium, die zukünftige finanzielle Belastung ist dementsprechend unklar. Auch die Suche nach einem Endmülllager konnte in den vergangenen Jahren nicht zufriedenstellend geklärt werden. Ebenso wenig wie die Frage nach der Sicherheit der neuen standardisierten Reaktoren.

Wir reden hier über Fantasiemodelle. In der Klimapolitik haben wir keine Zeit für solchen Unsinn.

Mycle Schneider, Energieberater

Mycle Schneider, EnergieberaterFoto: Nina Schneider

Kommt mit den Mini-AKWs eine Rückkehr zur Atomkraft? Darüber spricht detektor.fm-Moderatorin Marie Jainta mit Mycle Schneider. Er ist Energieberater, Träger des alternativen Nobelpreises und Herausgeber des „World Nuclear Industry Status Report“. Außerdem spricht sie mit Dr. Rainer Moormann. Er ist physikalischer Chemiker und hat im Bereich Reaktorsicherheit bis 2013 am Forschungsinstitut Jülich gearbeitet.

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen