AutoMobil | Internet im Auto – Der status quo

Online auf vier Rädern

09.10.2015

Das Internet im Auto wird laut dem Verband der Automobilindustrie schon in zwei Jahren zum Standard gehören. Die Möglichkeiten für Hersteller, Versicherungen und Werbetreibende sind praktisch grenzenlos. Die Fragezeichen auch.


 +++ AutoMobil wird präsentiert von Atudo – Dein starker Partner im Verkehr. +++


Das Netz kommt endlich ins Auto

Das Auto als Fortbewegungsmittel ist größtenteils noch offline: Smartphones und Navigationssysteme sind mit dem Internet verbunden, die Fahrzeuge selbst jedoch nicht. Doch das Internet im Auto hat großes Potential.

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) geht davon aus, dass schon im Jahr 2017 vier von fünf Autos eine eigenständige Internetverbindung haben werden. Das bringt zwar Komfort und Entertainment. Doch genau wie unsere Smartphones kann das Auto dann massenhaft Daten über uns sammeln. Daten, die auch für Unternehmen interessant sind.

Ein Traum für die Werbeindustrie

Abgesehen von Versicherungen, die mithilfe der Daten aus dem Auto individuell zugeschnürte Telematik-Tarife anbieten können, freut sich auch die Werbebranche. Schon heute laufen beispielsweise in Fahrzeugen des BMW-Carsharing-Angebots „DriveNow“ Werbebotschaften für einen Supermarkt über die Bildschirme der Bordcomputer. Ist der Fahrer in der Nähe eines solchen Supermarkts, lockt das Auto mit einem individuellen 5-Prozent-Rabatt auf den Einkauf.  

Wer ist Herr über die Daten?

Die Hersteller müssen den Kunden Vorteile anbieten, damit diese ihre Daten hergeben: Versicherer bieten günstigere Tarife, Drittunternehmen locken mit Sonderangeboten – die aber recht genau auf den Kunden abgestimmt sein müssen, damit im Auto kein Nervfaktor eintritt. Ablenken darf das alles auch nicht. Und ketztlich müssen auch Fahrer das Auto uneingeschränkt nutzen können, die keine Daten abgeben wollen.

Was das Internet im Auto leisten kann, hat detektor.fm-Moderatorin Doris Hellpoldt mit Moritz Pawelke besprochen. Er berät für die Unternehmensberatung KMPG verschiedene Automobilhersteller und Zulieferer.

Pawelke28280_mitBGSelbst die Hersteller sind sich noch nicht bewusst, was mit diesen Daten alles geschehen kann.Moritz Pawelkeist Automobilexperte bei der Unternehmensberatung KPMG. 

Redaktion: Javan Wenz


AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann abonnieren Sie doch den Podcast.