Radio-Experiment „Undercover“ von Bastei Media und detektor.fm

UNDERCOVER: Eine interaktive Live-Radio-Show

25.03.2015

Dass wir von Geheimdiensten ausgespäht und überwacht werden, ist nix Neues. Was aber, wenn das nur die Spitze des Eisbergs ist? Wenn Überwachung und Datensammelei gar nicht unser größtes Problem sind, sondern gezielte Manipulation - der Gesellschaft wie auch des Einzelnen? UNDERCOVER ist eine multimediale Live-Radio-Show und beschäftigt sich mit genau diesen Fragen. Diese Woche, immer 19 Uhr, auf detektor.fm.

(Microsoft PowerPoint - Undercover_Pr344sentation_test_Fr344nz

Geheimdienste können über uns viel mehr in Erfahrung bringen, als uns lieb ist. Was aber, wenn das gar nicht das zentrale Problem ist? Wenn Überwachung und Datensammelei nicht unser größtes Problem sind – sondern gezielte, bewusste, gesteuerte Manipulation? Eine Beeinflussung der Massen einerseits, aber auch des Einzelnen? Wenn es ein Programm gäbe, mit dem die Nachrichtenlage gezielt gesteuert und verzerrt wird, um Unruhe herzustellen und Stimmungslagen zu beeinflussen?

UNDERCOVER ist eine multimediale Live-Radio-Show – und beschäftigt sich mit genau diesen Fragen.

Blog, Radio, TV, App – das Projekt UNDERCOVER

Hannes Maas und Kathrin Ehlers arbeiten in der Redaktion von detektor.fm – und haben ein Vorleben. Zu diesem gehört unter anderem die Arbeit für das Gemeinsame Terrorismusabwehrzentrum des Bundes (GTAZ). Dort sind Dinge geschehen, die es schwer machen, weiter an den Rechtsstaat zu glauben. Diesen Dingen gehen beide jetzt nach. Zunächst in einem eigenen Blog auf detektor.fm – doch als dort eine schockierende Nachricht eintrifft, beschließen sie, mit ihrer Recherche-Sendung sofort loszulegen.

Die Zuhörer können dabei zu Akteuren werden: sie können die Sendung im Videostream verfolgen, können in der Sendung anrufen, im Blog kommentieren, Hinweise geben – die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwimmen. Welche Nachricht ist echt, welche nicht? Und spinnen Anrufer und Kommentare nur Verschwörungstheorien, oder stimmen ihre Fakten?

Das ist nicht immer klar – auch, weil UNDERCOVER auf allen möglichen Kanälen ausgespielt wird. Es gibt den fortlaufenden Blog mit Kommentaren darunter, eine tägliche Radio-Sendung, einen Videostream, alle Folgen zum Nachhören und Nachsehen – und all das am PC, auf dem Smartphone, in der App, auf dem Tablet oder auf dem Smart-TV.

Wie Medien und Technik die Realität um uns herum konstruieren und unsere Wahrnehmung täuschen können, das ist das Thema von UNDERCOVER.

Bis zum Sonntag (29.3) immer ab 19 Uhr


Folge 1 (24.3.2015)


Folge 2 (25.3.2015)


Folge 3 (26.3.2015)


Folge 4 (27.3.2015)


Folge 5 (28.3.2015)


Folge 6 (29.3.2015)


Folge 7 (30.3.2015) – Die Auswertung

Undercover war ein Experiment – und ohne sie explizit zu stellen, suchte dieses Experiment Antworten auf drängende Fragen:

  • Wie verändern neue technische Ausspielwege (App, Smart-TV, Video-Livestreams) unsere Medienwahrnehmung?
  • Wie können wir erkennen, welche Nachricht echt wahr, welche verzerrt, welche weggelassen, welche gar falsch ist?
  • Wie konstruieren Medien Wirklichkeit? Wie bestimmen sie unsere Sicht auf die Welt?
  • Sind wir manipulierbar – und wie können wir erkennen, ob wir manipuliert werden?
  • Was ändern neue technische Möglichkeiten hierbei? Befördern sie Lüge, Manipulation, Verzerrung – oder Gegenrecherche, Faktenprüfung und Meinungsvielfalt?
  • Und für wie wahrscheinlich halten wir es, dass wir in einer nahen oder fernen Zukunft nicht „nur“ überwacht, sondern auch bewusst manipuliert werden?

Diesen Fragen sind wir in Undercover in einer Art und Weise nachgegangen, in der die Grenzen zwischen Fiktion und Realität bewusst verwischt wurden. Darüber sprechen wir in der finalen Diskussionsrunde: mit Tabea Rößner (medienpolitische Sprecherin BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Michael Geffken (Direktor der Leipzig School of Media), Johannes Gabriel (TheaterTurbine) und Michael Luda (Bastei Lübbe/Bastei Media).


UNDERCOVER ist eine Gemeinschaftsproduktion von „Bastei Media“ und „detektor.fm“ – mit freundlicher Unterstützung der Sächsischen Landesmedienanstalt.