Play
Jeden Dienstag sprechen wir über die Digitalthemen der Woche mit heise online. Grafik: detektor.fm | heise online
Bild: detektor.fm | heise online

Was wichtig wird | Boeing 737 Max

Unberechenbar

Die Steuerungssoftware MCAS der Boeing 737 Max sollte das Flugzeug in seinen Schwächen unterstützen – und wurde selbst zur großen Sicherheitslücke.

Zwei Abstürze

2016 wurde die Boeing 737 Max zugelassen. Wie jetzt bekannt wurde, wusste man damals schon von Problemen einer Steuerungssoftware, die MCAS. Die Software wird auch für den späteren Absturz zweier Maschinen des Typs verantwortlich gemacht. Dass die Steuerungssoftware nicht zuverlässig war, wusste man während des Betriebs. Das beweist ein nun an die Öffentlichkeit geratenes Dokument. Ein Chat zwischen dem Chefpiloten und seinem Assistenten belegt die frühen Zweifel. Der Chefpilot stellte in einem Simulator fest, dass die Steuerungssoftware unvorhersehbares Verhalten zeigt und er nicht wußte, wie ein Mensch darauf reagieren kann oder soll.

Durch Konkurrenz getrieben

Die Boeing hatte mit seiner 737 durch den Airbus starke Konkurrenz bekommen. Die 737 ist das Arbeitspferd von Boeing, bis 1968 wurde dieser Flugzeugtyp mit immer wieder neuen Veränderungen gebaut. Es sah so aus, als könne Airbus in die Gefilde von Boeing eindringen. Boeing geriet unter Druck, etwa durch den Airbus 320 Neo, und musste die 737 weiter verändern – zum Beispiel mit effizienteren Triebwerken.

Statt das Flugzeug neu zu konstruieren, was teuer ist und lange dauert und zudem verlangt, ein neues Zulassungsverfahren bei den Luftaufsichtsbehörden zu durchlaufen, hat man es vermieden, indem man einen Flugzeugtyp nimmt und ihn nur leicht verändert, so dass er die Zulassung erbt und man viele Kosten spart. – Jürgen Kuri, heise online

Geld vor Sicherheit

Durch Ausbesserungen hat sich allerdings auch das Flugverhalten des Flugzeugs verändert. Um das auszugleichen hat man die umstrittene Software eingesetzt. Zwei Maschinen sind in Folge dessen abgestürzt. Die Boeing 737 Max darf deswegen aktuell keine Passagiere mehr transportieren.

Jürgen Kuri - schreibt für heise online.

schreibt für heise online.
Es ist nicht absehbar, wann sie wieder zugelassen wird. Das macht Boeing sehr viele Probleme. Die haben gerade jetzt an der Börse extrem viel an Wert verloren, nachdem bekannt wurde, dass Boeing offensichtlich schon sehr früh von diesem Problem gewusst hat und der Aussichtsbehörde nicht Bescheid gesagt hat.Jürgen Kuri

Im Gespräch mit detektor.fm-Moderatorin Yvi Strüwing spricht Jürgen Kuri von heise online über die Beschaffenheit der Boeing 737 Max, ihre Software, das Wissen und Verschweigen von gravierenden Mängeln.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Soundcloud.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Jeden Tag erfahren, was wichtig wird? Einfach Podcast abonnieren oder jederzeit bei Apple Podcasts, Google Podcasts und Spotify hören.


Zehn Jahre detektor.fm – Wir feiern Geburtstag!

Unser erster runder Geburtstag. Das feiern wir! Mit euch.

Die Party mit Shout Out Louds, Lars Eidinger, ÄTNA

Samstag, 16. November 2019, Leipzig (Täubchenthal)

Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Ticketverkauf