Antritt | Faszination Paris-Roubaix

"Deutschland ist keine Radsportnation!"

07.04.2017

Das Radrennen Paris-Roubaix im Norden Frankreichs ist für viele Radsportfans das wichtigste Rennen des Jahres. ARD-Kommentator Florian Naß über dieses besondere Kopfsteinpflasterrennen, die internationale Begeisterung und das geringe Interesse in Deutschland.

Antritt wird präsentiert von ROSE – die Bike-Experten


Kopfsteinpflasterrennen Paris-Roubaix

rose_logo_cyw_black_200x200

„Antritt“ präsentiert von ROSE – die Bike-Experten

Für Fans des Rennradsports ist der April ein besonderer Monat. Denn in Belgien und Nordfrankreich stehen echte Klassiker auf dem Programm. Den Auftakt macht immer am ersten April-Wochenende die mit Hügeln und Kopfsteinflastern gespickte Flandern-Rundfahrt. Für die Belgier ist „De Ronde“ das wichtigste Rennen des Jahres.

Ein Wochenende später steht dann traditionell das vielleicht berühmteste Eintagesrennen an: Paris-Roubaix. Ein Rennen über diverse Kopfsteinpflasterpassagen mit einem Finale in der alten Radrennbahn von Roubaix.

Es ist ein Anachronismus. Es ist ein Radrennen, das sich in den letzten Jahrzehnten kaum verändert hat. Das ist etwas ganz Ursprüngliches. – Florian Naß, ARD-Radsportkommentator

Chance für Degenkolb

John Degenkolb hat uns vor zwei Jahren nach seinem Sieg in der Ausfahrt des Monats von Paris-Roubaix erzählt. Dabei hat er auch die ungewöhnliche Trophäe erwähnt, ein riesiger Pflasterstein.

Bei Paris-Roubaix spürt man, auch ohne vor Ort zu sein, dass Radsport eben mehr ist als Alpe d’Huez oder die Champs-Élysée. – Florian Naß, ARD

Florian Naß ist der Radsportexperte der ARD und seit Jahren regelmäßig bei diesem legendären Rennen vor Ort. Er wird auch an diesem Sonntag wieder in Roubaix sein. Wir haben vorher aber noch die Chance gehabt, mit ihm über dieses einmalige Rennen und seine Faszination zu sprechen.

SAARLÄNDISCHER RUNDFUNK
Florian Nass - Sportreporter und Kommentator
Kommentator bei der Tour de France
© HR/Gisela Dienersberger, honorarfrei.Die Deutschen tauchen nicht so tief in die Geschichte des Radsports ein. Das ist etwas für Freaks und das ist auch so geblieben. Das ist sehr schade!Florian NaßRadsport-Kommentator bei der ARD. Foto: HR/Gisela Dienersberger. 

Der passende Podcast mit der gesamten Ausgabe bietet den idealen Soundtrack für das Rad. Antritt ist auch bei Facebook.