Antritt | Oktober 2019 | Veloplan, Reifen-Herstellung, Reifentechnik, Europareise, PBP

„Es ist warm und riecht nach Gummi.“

In unserem Fahrradpodcast „Antritt“ sprechen wir im Oktober über das neue Magazin Veloplan, Reifenherstellung mit Jan Heine und Reifentechnik, eine Europareise und im Bonus über Paris-Brest-Paris.

Das Radfahren hat bei detektor.fm seit Jahren in unserem Podcast und der begleitenden Sendung „Antritt“ eine akustische Heimat. Jeden Monat sprechen wir über alle Facetten des Fahrradfahrens.

Ist doch das Rad mehr als Sportgerät, Mittel zur Radreise oder umweltfreundliches Verkehrsmittel. Podcast und Sendung decken ein möglichst breites Spektrum der Fahrradwelt ab. Wir richten uns an alle Radfahrenden von Holland-Rad-Liebhabern über Fatbike-Fans, Cyclocross-Anhängern, Fixie-Fahrern bis hin zu Rennrad- und MTB-Sportlern.

Mit diesem Themen beschäftigen wir uns in der Oktoberausgabe 2019:

Neues Magazin für Planung und Politik: Veloplan

Der Fritzsch & Wetzstein Verlag hat zur Eurobike 2019 ein neues Magazin angekündigt: Ab Dezember diesen Jahres soll Veloplan erscheinen und sich vor allem an Planung, Verwaltung und politische Entscheider richten. Denn die Macher des Fachmagazins für Radverkehr und Mikromobilität sehen eine Lücke zwischen Fahrradplanungsfachwissen und den Menschen, die es umsetzen sollen. Der Chefredakteur Reiner Kolberg schreibt über das neue Heft:

Wir wollen mit veloplan Mut machen, hier neu zu denken, Visionen, konkrete Ideen und Best-Practice-Beispiele aufzeigen, Tools und gesetzliche Voraussetzungen diskutieren. Und wir wollen unseren Lesern konkrete Hilfestellungen an die Hand geben: Welche Möglichkeiten gibt es? Was ist zu tun? Wo gibt es fachliche, politische oder finanzielle Unterstützung?

Wir haben mit Reiner Kolberg über die Idee zum Magazin, die Veränderungen im Verkehrssektor und die Zielgruppe von Veloplan gesprochen.

Wir haben im Vorfeld mit vielen Leuten gesprochen. Wir hatten die Grundidee, dass das Thema Radverkehr in unserem Land inzwischen eine große Zukunft hat und sehr viel diskutiert wird. In den anderen Ländern in Europa ist das schon seit längerem der Fall, in Deutschland gab’s da immer so ein bisschen Stagnation. Wir haben aber jetzt gemerkt, dass das Thema unheimlich in den Vordergrund gerückt wird. – Reiner Kolberg

Jan Heine über Reifenherstellung

Ein Fahrrad besteht aus sehr vielen Einzelteilen. Und doch ist es nur ein Teil, das den Kontakt zum Boden herstellt: der Reifen. Ein ziemlicher Stressjob, denn die Anforderungen sind vielfältig. Ein Reifen soll die Antriebskraft auf Trail und Straße bringen und das Fahrrad sicher steuern lassen. Er soll Traktion sicher stellen und für Fahrkomfort sorgen. Er soll die Luft lange halten und überhaupt möglichst weite Strecken bewältigen. Doch wie wird so ein Reifen eigentlich hergestellt? Mit Jan Heine vom Magazin Bicycle Quarterly haben wir darüber gesprochen, wie es in einer Fahrradfabrik riecht und was dort passiert. Denn wenn Jan nicht gerade Fahrrad fährt oder Artikel schreibt, entwickelt er mit seinem Team Reifen und andere Fahrradteile unter der Marke René Herse Cycles.

Man hat zwei Sachen, die eigentlich gegeneinander arbeiten: Einerseits will man, dass der Reifen sehr lange hält, das heißt du willst eine harte Gummimischung haben, die sich nicht so schnell abreibt. Und andererseits willst du, dass der Reifen griffig ist, das heißt du willst eine weiche Gummimischung haben. – Jan Heine

Klingeln bei Klötzer: Reifen-Technik

Auch unser Technikauskenner Jens Klötzer vom TOUR-Magazin beschäftigt sich viel mit Fahrrad-Reifen. Er geht dafür nicht nur ins Labor, sondern macht auch Haftungstests in Schutzkleidung.

Wir haben mit Jens über neue Entwicklungen am Reifenmarkt, das Reifen-Profil und das Thema Nachhaltigkeit gesprochen.

Es gibt immer mehr Fahrradkategorien und ganz schnell gibt es für jede Kategorie einen extra Reifen. Und dann für diese Kategorie auch wieder unterschiedlich abgestimmte Reifen. Die Auswahl ist heute so groß wie nie, das war vorher nicht so. – Jens Klötzer

Ausfahrt des Monats: Julianas Europareise

Juliana hat sich ab April dieses Jahres ein paar Monate frei genommen und ist mit dem Zug nach Istanbul gereist. Dort hat sie ihr Fahrrad ausgepackt und sich auf den Rückweg nach Leipzig gemacht. Dabei ging es nicht etwa um Geschwindigkeitsrekorde und möglichst lange Etappenlängen. Juliana hat sich Zeit genommen für Landschaft und Begegnungen und nebenbei an ihrem Blog geschrieben. Wir haben mit ihr über die Anfahrt per Zug, den Balkan und die Vorzüge kürzerer Etappen gesprochen.

Es ist dieses Immer-Wieder-Neu-Woanders-Hingehen und was Neues zu sehen. Ich glaube, das kann so ein bisschen süchtig machen. – Juliana

Podcast-Bonus: Jan Heine zu Paris-Brest-Paris 2019

Paris-Brest-Paris ist in diesem Jahr schon oft Thema im Antritt gewesen. Wir haben Nicole bei ihrer Vorbereitung auf die berühmte Langstreckenveranstaltung begleitet, die sie zugunsten des Transcontinental Race letztendlich nicht angetreten ist. Unser Gesprächspartner Jan Heine aus dieser Folge ist 2019 zum wiederholten Mal in Paris am Start gewesen. Wir haben ihn kurzerhand zu seiner siebten Teilnahme bei Paris-Brest-Paris befragt und veröffentlichen das Gespräch als langen Podcast-Bonus.

Die Oktoberausgabe 2019 des „Antritt“ zum Nachhören:

Außerdem haben wir nach einem Wunsch von euch eine Spotify-Playlist für die begleitende Sendung erstellt. Diese wird passend zur Sendung regelmäßig aktualisiert:


Die nächste Ausgabe des Antritts folgt am 7. November 2019 ab 20 Uhr im Wortstream von detektor.fm und kurz darauf als Podcast.


Der Podcast zu Antritt versammelt monatlich alle aktuellen Interviews, Reportagen und Beiträge. Antritt gibt es auch Apple Podcasts, Deezer, Facebook, Google Podcasts oder Spotify.