Berliner Fahrradschau und Berlin Bicycle Week 2017

Fahrradkultur und Fahrradtrends 2017

27.02.2017

Berlin wird in dieser Woche zur Pilgerstätte für Fahrradfans: Vom 27. Februar bis zum 5. März feiern die Berliner Fahrradschau und die Berlin Bicycle Week die Fahrradkultur.

200 Jahre Fahrrad

Ein Pferd kann als Fortbewegungsmittel sehr teuer sein. Deshalb wurde vor 200 Jahren vermutlich der Urahn des heutigen Fahrrad erfunden: ein einfacher Rahmen mit Sattel und Rädern, angetrieben durch Strampeln mit den Beinen. Heute ist das Fahrrad nicht nur beliebtes Fortbewegungsmittel, sondern auch Spiel- und Sportgerät und mittlerweile Dreh- und Angelpunkt einer ganzen Fahrradkultur. Selbst im Autoland Deutschland stehen den etwa 45 Millionen PKWs rund 81 Millionen Fahrräder gegenüber.

Fahrradtypen und -spielarten

Das Fahrrad ist Verkehrsmittel, Technologie, Design, Lifestyle und auch Kultur. Längst bedeutet Fahrradfahren nicht mehr nur das erfolgreiche Zurücklegen einer Strecke von A nach B. Die Fahrradtypen sind so mannigfaltig wie die Fahrradszenen und -spielarten. Genau das steht auch im Zentrum der Berliner Fahrradschau und der Berlin Bicycle Week. Zu Beginn der Radsaison finden eine Woche lang zahlreiche Veranstaltungen statt.

Berliner Fahrradschau: Ausgefallenes und Exklusives

Holistic Cycling, Singlespeed Cyclocross, Velo Couture, Urban Lifstyle oder Handmade – diese Themen, um die sich die Berliner Fahrradschau unter anderem dreht, lassen auch die Kleinteiligkeit im Fahrraduniversum erkennen.

Durch das Angebot soll eine breite Gruppe von Fahrradliebhabern neugierig gemacht werden. Schließlich ist Fahrradfahren in Berlin ein großes Thema: Mit dem öffentlichkeitswirksamen Volksentscheid Fahrrad ist Berlin aktuell so etwas wie ein Zentrum der Radverkehrspolitik. Viel und heftig diskutiert werden momentan beispielsweise die Fahrradachsen vom Planetarium in Prenzlauer Berg bis zum Gesundbrunnen in Wedding. Das Ziel ist eine spürbare Verbesserung der Fahrradinfrastruktur.

Natürlich ist immer noch gewisse Luft nach oben, was eben die Fahrradverkehrsinfrastruktur angeht. Da gibt es natürlich andere Länder, die das besser machen. Aber ich denke, dass wir da auf einem guten Weg sind. – Fares Hadid, Geschäftsführer der Berliner Fahrradschau

Über die Besonderheiten der Berliner Fahrradschau 2017 und darüber, wohin sich die Mobilität mit Fahrrädern entwickelt, hat detektor.fm-Moderator Alexander Hertel mit dem Veranstalter des Fahrrad-Festivals Fares Hadid gesprochen.

Fares Gabriel HadidIm Grunde ist das Fahrrad ein ganzheitliches Thema und nicht mehr das Fortbewegungsgerät, um von A nach B zu kommen.Fares Gabriel Hadidder Geschäftsführer der Berliner Fahrradschau ist von allen Qualitäten des Fahrrads überzeugt.  

Verlosung von Freikarten

Wir verlosen 10 x 2 Tickets (3-Tage, 3.-5. März 2017) für die Berliner Fahrradschau. Dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „Fahrradschau“ an kontakt@detektor.fm schicken. Die ersten 10 Einsendungen gewinnen. Wir informieren euch rechtzeitig per Mail.


Wir beschäftigen uns bei detektor.fm jeden Monat ausführlich mit dem Thema Radfahren. Die Sendung „Antritt“ läuft donnerstags ab 20 Uhr und ist auch als Podcast abonnierbar.