Berliner Republik | Inzest-Diskussion schlägt Wellen

Debatte um Inzest-Verbot hält an

29.09.2014

Der Vorstoß des Ethikrates, einvernehmlichen Sex unter erwachsenen Geschwistern nicht mehr unter Strafe zu stellen, sorgt weiterhin für viel Aufregung. Nicht nur Politiker, sondern auch Journalisten empören sich öffentlich über die umstrittene Empfehlung.

Ein Fall und seine Folgen

In der vergangenen Woche haben wir bereits über die Empfehlung des Ethikrates berichtet, die Strafe für Inzest unter Geschwistern abzuschaffen. Dem Vorstoß war ein Fall eines liebenden Leipziger Geschwisterpaares vorangegangen: Patrick S. war bis vor den Europäischen Gerichtshof gezogen, um die Beziehung zu seiner Schwester Susan K. zu legitimieren. Doch der Europäische Gerichtshof bestätigte 2012 das deutsche Inzestverbot.

Lockerungsempfehlung erhitzt die Gemüter

Zu diesem Zeitpunkt sind die beiden zwar nicht mehr zusammen gewesen, doch der Ethikrat hat sich infolgedessen mit dem Inzestverbot befasst. In der vergangenen Woche hat der Rat schließlich die viel diskutierte Empfehlung ausgesprochen. Seitdem lässt das Thema Vertreter aus Politik und Medien nicht mehr los: Die Zeitung Die Welt zum Beispiel titelt:

Inzest erlauben? Der Ethikrat gehört abgeschafft.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung fragt:

Lässt sich Inzest ethisch verrechnen?

Michael Wunder vom Ethikrat hat uns im Interview erklärt, dass diese Empfehlung im Grunde gar nicht so weitgreifend ist.

Dennoch wird auch in Berlin darüber diskutiert. Wir haben über diese Debatte mit Alexander Görlach gesprochen, dem Chefredakteur und Herausgeber des Debattenmagazins The European.

leitet das Debatten-Magazin "The European"Der Mensch schreckt vor familiärem Beischlaf genetisch bedingt zurück. Natürlich sorgt eine rein juristische Einschätzung, die anders lautet, dann für Aufruhr in der Gesellschaft.Alexander GörlachChefredakteur und Herausgeber des Debatten-Magazins The European 

 

TheEuropean_Logo_Debattenm

Welche aktuellen Debatten bewegen das politische Berlin? Was sorgt bei den Politikern für Sorgenfalten? Braut sich da gerade etwas Brisantes im Bundestag zusammen? Darüber sprechen wir jeden Montag mit Alexander Görlach, dem Herausgeber und Chefredakteur des Debatten-Magazins The European in der Berliner Republik , dem politischen Gespräch der Woche.

Die Berliner Republik gibt es jeden Montag. Die Berliner Republik als Podcast? Dann hier abonnieren.