Ist das gerecht? | Sanktionen bei Hartz IV

Ein eindeutiges Jein

Darf das Existenzminimum noch gekürzt werden? Eine hoch umstrittene Frage, auch politisch. Das Bundesverfassungsgericht hat jetzt über Sanktionen von Hartz IV entschieden. Was haben die Richterinnen und Richter entschieden?

Verstoßen Sanktionen gegen die Menschenwürde?

424 Euro bekommt eine alleinstehende Person, wenn sie Hartz IV bezieht. Das ist wenig, keine Frage. Noch weniger steht zur Verfügung, wenn Arbeitslose sanktioniert werden. Termin versäumt, zu wenige Bewerbungen verschickt, Jobangebot abgelehnt. Da wurden schnell auch mal 30 oder 60 Prozent weniger überwiesen, manchmal wird die Zahlung sogar komplett eingestellt.

Oury JallohDa muss man sich eben überlegen: Geht es da nur um die schiere Überleben, geht es da um Teilhabe an Kultur, an Mode? Achim Doerferüber die Frage, was Hartz IV alles abdecken soll. 

Das Bundesverfassungsgericht hat dieser Praxis nun einen Riegel vorgeschoben. Sanktionen dieser Art sind zwar auch in Zukunft noch möglich, allerdings nur noch in einem eingeschränkten Rahmen. So darf das Arbeitslosengeld II nur noch um maximal 30 Prozent gekürzt werden. Alles andere wäre nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Außerdem hat der erste Senat in Karlsruhe noch einmal die Verhältnismäßigkeit dieser Sanktionen betont.

Hartz IV: das Existenzminimum

Die Menschenwürde ist unantastbar, so steht es in Artikel 1 des Grundgesetzes. Daraus lässt sich auch das Existenzminimum ableiten. Und das Bundesverfassungsgericht stellt klar: Das Existenzminimum liegt höher als 60 Prozent des aktuellen ALG II-Satzes.

Aber ist das gerecht? Diese Frage stellt detektor.fm-Redakteurin Rabea Schloz dem Juristen Achim Doerfer. Er erklärt die Tragweite des Urteils und die nächsten Schritte.


Jede Woche „Ist das gerecht?“ mit Achim Doerfer hören? Dann einfach den Podcast abonnieren oder direkt bei Apple Podcasts, DeezerGoogle Podcasts oder Spotify hören.


Zehn Jahre detektor.fm – Wir feiern Geburtstag!

Unser erster runder Geburtstag. Das feiern wir! Mit euch.

Die Party mit Shout Out Louds, Lars Eidinger, ÄTNA

Samstag, 16. November 2019, Leipzig (Täubchenthal)

Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Ticketverkauf