N99 | Hajo Seppelt über Doping im Spitzensport

„Die Selbstreinigungskräfte des Sports funktionieren nicht“

In seinem Buch „Feinde des Sports“ beklagt Hajo Seppelt undurchsichtige Doping-Kontrollen im Sport und mangelnde Kooperation von Verbänden. Er kämpft für mehr Transparenz im Profisport.

Hajo Seppelt - Feinde des Sports

Feinde des Sports

Hajo Seppelt

(Econ, bereits erschienen)

Nach oben treten

Hajo Seppelt wird 1963 in Berlin geboren. Nach einem abgebrochenen Studium fängt er 1985 bei der ARD als Sportreporter an. Beim Unterschreiben des Arbeitsvertrags erahnt wohl niemand, was für eine Investigationswelle auf die internationale Sportwelt zurollen wird. Seppelt recherchiert viel, an verschiedenen Orten und zu brisanten Themen.

Er fordert die Sportverbände und die Industrie heraus, trifft sich in Hinterzimmern mit Dopinghändlern, lernt russische Whistleblower kennen und gibt Einblicke in die Sportwelt Nordkoreas. In zahlreichen Dokumentationen zeigt er auf, wie Doping im Profisport funktioniert und wer alles mit daran beteiligt ist. Hajo Seppelt hat keine Scheu, den mächtigen Verbänden und Verantwortlichen auf die Füße zu treten.

Ohne Sport leidet eine Gesellschaft. Deswegen sollte dieses Kulturgut geschützt werden. — Hajo Seppelt, Sportjournalist

„Feinde des Sports“ – worum geht’s?

Er ist der Enthüller im internationalen Spitzensport: Hajo Seppelt deckt seit Jahren Korruption und Doping auf. Während der Fußball-WM 2018 verweigerte ihm Gastgeber Russland die Einreise. Seppelt hatte dessen systematisches Staatsdoping offengelegt. Erstmals erzählt Seppelt von seinen brisanten Recherchen rund um den Globus. In seinem großen Hintergrundbericht geht es um zwielichtige deutsche Sportärzte, Doping in der britischen Premier League und im europäischen Radsport, Stammzell-Behandlungen in China und um Kenianer, die sich auf lebensgefährliche Behandlungen einlassen. Seppelt schildert die Angriffe seiner Gegner und nimmt den Leser mit zu geheimen Treffen mit Whistleblowern. Hajo Seppelt ist es ernst mit seinem Kampf gegen die Feinde des Sports, das zeigt auch sein Forderungskatalog: Ohne Transparenz, eine unabhängige und finanziell besser ausgestattete Dopingbekämpfung und eine Demokratisierung der Verbände wird der Spitzensport weiter an Glaubwürdigkeit verlieren. – Ullstein

Über Doping und was wirkliche Transparenz im Sport bedeutet, spricht detektor.fm-Moderator Christian Bollert mit Investigativjournalist Hajo Seppelt.

Redaktion: Liam Pape


Alle Folgen „N99“ nachhören oder den Podcast zur Frankfurter Buchmesse direkt abonnieren. Natürlich auch bei Apple PodcastsDeezerGoogle Podcasts oder Spotify.


Zehn Jahre detektor.fm – Wir feiern Geburtstag!

Unser erster runder Geburtstag. Das feiern wir! Mit euch.

Die Party mit Shout Out Louds, Lars Eidinger, ÄTNA

Samstag, 16. November 2019, Leipzig (Täubchenthal)

Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Ticketverkauf