Play
Sebastian Fitzek erzählt gerne Geschichten. Foto: detektor.fm | Nadja Häse
Bild: detektor.fm | Nadja Häse

N99 | Sebastian Fitzek über „Das Geschenk“

„Ein guter Thriller beschäftigt sich mehr mit Leben als mit Tod“

Sebastian Fitzek hat unter seinen Fans exklusiv eine Vorabversion seines neuen Psychothrillers „Das Geschenk“ verlost. Dafür mussten sie aber einiges durchmachen. Was Fitzek an Psychothrillern Freude bereitet, erzählt er bei uns im Interview.

Sebastian Fitzek – Krimiautor mit Leib und Seele

Sebastian Fitzek wird 1971 in Berlin geboren. Bevor er 2006 seinen Debütroman veröffentlicht, studiert er Jura und promoviert im Urheberrecht. Während des Studiums volontiert er bei 104.6 RTL, Berlin. Anschließend arbeitet er als Chefredakteur beim Berliner Rundfunk und hin und wieder als selbstständiger Unternehmensberater für Radiostationen.

Inzwischen schreibt Fitzek hauptberuflich Bücher. Seine Werke werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und Fitzek ist als erster deutscher Buchautor mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet worden. Nebenbei engagiert sich Fitzek als Botschafter für den Verein „Das Frühgeborene Kind“.

Es ist ja nicht so, dass man beim Lesen eines Buches oder eines Thrillers hofft, […] dass am Ende alle tot sind. Ganz im Gegenteil: man beschäftigt sich mit dem Leben. Ich finde, das ist wie eine Achterbahnfahrt. Da steigt man ja auch nicht ein in der Hoffnung, am Ende rausgeschleudert zu werden, sondern in der Hoffnung, dass, wenn man die Nahtoderfahrung überstanden hat, am Ende die Endorphine ausgeschüttet werden. – Sebastian Fitzek

„Das Geschenk“ – worum geht’s?

Milan Berg steht an einer Ampel, als ein Wagen neben ihm hält. Auf dem Rücksitz ein völlig verängstigtes Mädchen. Verzweifelt presst sie einen Zettel gegen die Scheibe. Ein Hilferuf? Milan kann es nicht lesen – denn er ist Analphabet! Einer von über sechs Millionen in Deutschland. Doch er spürt: Das Mädchen ist in tödlicher Gefahr. Als er die Suche nach ihr aufnimmt, beginnt für ihn eine albtraumhafte Irrfahrt, an deren Ende eine grausame Erkenntnis steht: Manchmal ist die Wahrheit zu entsetzlich, um mit ihr weiter zu leben – und Unwissenheit das größte Geschenk auf Erden.Droemer Knaur

Im Interview mit detektor.fm-Redakteurin Nadja Häse verrät Sebastian Fitzek, woher er die Inspiration für sein neues Buch hat.


Alle Folgen „N99“ nachhören oder den Podcast zur Frankfurter Buchmesse direkt abonnieren. Natürlich auch bei Apple PodcastsDeezerGoogle Podcasts oder Spotify.


Zehn Jahre detektor.fm – Wir feiern Geburtstag!

Unser erster runder Geburtstag. Das feiern wir! Mit euch.

Die Party mit Shout Out Louds, Lars Eidinger, ÄTNA

Samstag, 16. November 2019, Leipzig (Täubchenthal)

Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Ticketverkauf