N99 | Tonio Schachinger über die Fußballwelt

„Das Problem ist der Turbokapitalimus“

In seinem Debütroman „Nicht wie ihr“ erzählt Tonio Schachinger vom Sportstar Ivo. Wir sprechen über Männerbilder im Fußball und Alltagsrassismus.

Tonio Schachinger - Nicht wie ihr

Nicht wie ihr

Tonio Schachinger

(Kremayr & Scheriau, bereits erschienen)

Tonio Schachinger, der Fußballfabulierer

Als Sohn eines österreichischen Diplomaten und einer mexikanisch-ecuadorianischen Künsterlin wird Tonio Schachinger 1992 in Neu-Delhi geboren. Er wächst teilweise in Nicaragua auf, verbringt jedoch den größten Teil seines Lebens in Wien. In der österreichischen Hauptstadt studiert Schachinger Romanistik und Germanistik sowie Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst, wo er auch Mitherausgeber der Literaturzeitschrift Jenny ist. Mit seinem Debüt „Nicht wie ihr“ über Machismo im Fußball schafft es Tonio Schachinger gleich auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises.

Das Thema Männlichkeit im Fußball, da würde ich mir schon wünschen, dass sich da etwas ändert. Weil es nicht sein kann, dass sich Spieler immer noch nicht outen können, obwohl klar ist, dass es sehr viele geben muss. Das, glaube ich, wird sich ändern. – Tonio Schachinger

„Nicht wie ihr“ – worum geht’s?

Ivo wusste immer schon, dass er besonders ist. Besonders cool, besonders talentiert, besonders attraktiv. Alle wussten es, seine Familie, seine Jugendtrainer, seine Freunde im Käfig. Jetzt ist er einer der bestbezahlten Fußballer der Welt. Er verdient 100.000 Euro in der Woche, fährt einen Bugatti, hat eine Ehefrau und zwei Kinder, die er über alles liebt. Doch als seine Jugendliebe Mirna ins Spiel kommt, gerät das sichere Gerüst ins Wanken. Wie koordiniert man eine Affäre, wenn man eigentlich keine Freizeit hat? Lässt Ivos Leistung auf dem Spielfeld nach? Und was macht eigentlich seine Frau, während er nicht da ist?

Einmal in Ivos Gedankenwelt eingetaucht, lässt sich Tonio Schachingers Debütroman schwer aus der Hand legen. Es ist nämlich dieser rotzige, witzige und originelle Ton des Erzählers, der vom ersten Satz an fesselt. Gespickt mit Wiener Milieusprache und herrlichen Fußballmetaphern gibt der Roman Einblick in das Schauspiel des Profisports und entlarvt seine Spieler als Schachfiguren auf einem kapitalistischen Spielfeld. – Kremayr & Scheriau

Über seinen ersten Roman hat detektor.fm-Moderator mit Tonio Schachinger gesprochen.

Redaktion: Thilo Sauer


Alle Folgen „N99“ nachhören oder den Podcast zur Frankfurter Buchmesse direkt abonnieren. Natürlich auch bei Apple PodcastsDeezerGoogle Podcasts oder Spotify.


Zehn Jahre detektor.fm – Wir feiern Geburtstag!

Unser erster runder Geburtstag. Das feiern wir! Mit euch.

Die Party mit Shout Out Louds, Lars Eidinger, ÄTNA

Samstag, 16. November 2019, Leipzig (Täubchenthal)

Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Ticketverkauf