Adventskalender Türchen 22: Herrenmagazin

"Essen ist ein maßgeblicher Bestandteil unseres Daseins"

22.12.2015

Wer auf Tour Hunger bekommt, hat die Wahl: Auf Nummer sicher zur Fast-Food-Kette gehen oder doch mal etwas ausprobieren? Herrenmagazin aus Hamburg kennen dieses Problem und arbeiten an der Lösung: Der Restaurantführer für Bands.

Herrenmagazin - Sippenhaft

Sippenhaft

Herrenmagazin

(Grand Hotel Van Cleef, bereits erschienen)

Mit ihrem cleveren deutschsprachigen Indierock haben sich Herrenmagazin aus Hamburg in über zehn Jahren Bandgeschichte einige Fans erspielt. Die reichen allerdings nicht, um von der Musik leben zu können. Hauptberuflich machen alle vier Bandmitglieder etwas anderes – arbeiten als Koch oder als Stagehand. An erster Stelle steht für Herrenmagazin aber klar die Musik, sagt Sänger Deniz Jaspersen:

Ich merke zunehmend, dass Musik, Konzerte spielen und Musik schreiben mir am meisten Spaß macht. Und ich bin gern unterwegs. Ich liebe Reisen. Darum ist es auch möglich, das zu machen.

„Buy Out“ – der Restaurantführer für Bands

Die Zeit auf Tour nutzen die vier Hamburger auch, um neue Restaurants kennenzulernen. Die Band ist gutem Essen gegenüber nicht abgeneigt und gibt gern auch etwas mehr aus, um in den Genuss guter Küche zu kommen. Dabei ist die Idee entstanden, einen Restaurantführer für Bands zu schreiben. Nicht allzu teuer soll das Essen sein, aber lecker. „Buy Out“ ist der vorläufige Titel. Deniz Jaspersen:

Wir haben tatsächlich sogar schon Gespräche geführt. Es gab schon eine konkretere Idee, aber da ist so ein bisschen die Tour dazwischen gekommen. Wir essen einfach alle total gern. Paul ist Koch, arbeitet im Café seiner Schwester und macht da so Mittagstisch und Frühstück. Wir kochen alle enorm gern und wir essen alle enorm gern. Darum ist Essen ein maßgeblicher Bestandteil unseres Daseins.

Heute verbirgt sich im akustischen Adventskalender „Ehrenwort“ von den Gourmets von Herrenmagazin. Live und akustisch eingespielt im detektor.fm-Studio.

Im November waren Herrenmagazin zu Gast im detektor.fm-Studio. Die komplette Session inkl. Interview gibt’s hier.

Redaktion: Vincent Raßfeld