Album der Woche: Broken Social Scene – Hug Of Thunder

Wir brauchen Geschlossenheit!

10.07.2017

Mit hymnischen Songs und Hippievibe ist das Musikerkollektiv Broken Social Scene Anfang der 2000er bekannt geworden. Sieben Jahre sind seit dem letzten Album vergangen. Aber sie haben sich wohl gedacht, in Zeiten von Trump und Brexit braucht es wieder ein bisschen mehr Liebe – und einen "Hug of Thunder".

Broken Social Scene demonstrieren Geschlossenheit. Foto: Matt Barnes

Broken Social Scene - Hug Of Thunder

Hug Of Thunder

Broken Social Scene

(City Slang, bereits erschienen)

„Wie um alles in der Welt funktioniert das?“ eine berechtigte Frage, die KCRW-Moderator Jason Bentley den Mitgliedern von Broken Social Scene gestellt hat, als sie kürzlich in seiner Sendung gastierten. Was er damit meint: Wie schafft man es, bei bis zu fünfzehn Leuten alle gleichzeitig zusammenzutrommeln und dann auch noch Songs zu schreiben? „Freundschaft“ war die Antwort von Sänger Kevin Drew, manchmal gebe es zwar musikalische Differenzen, aber sie hätten einfach jede Menge Spaß. Dass sie überhaupt wieder zusammengefunden haben, ist vor allem der Hartnäckigkeit des Produzenten Joe Chiccarelli zu verdanken, der unbedingt mit ihnen arbeiten wollte. Sie haben zuerst vereinzelt ein paar Shows gespielt, dann geschah der Terroranschlag im Pariser Musikclub Bataclan. Das habe sie motiviert, erzählt Kevin Drew.

Unser Trompeter Charles rief mich am Morgen nach dem Anschlag an und meinte: ‚Ich will auf die Bühne und Shows spielen!‘ Ich kontaktierte daraufhin die Band und auch die anderen wollten unbedingt für die Leute da draußen spielen. Das war unsere Reaktion auf dieses furchtbare Ereignis. Das war der entscheidende Impuls. Unser Bassist Brendan sagte sofort: ‚Wir brauchen neue Songs!‘ Unsere Reaktion war erst mal: ‚Nein, nein, nein! Lass uns nur live spielen!‘ Aber er meinte: ‚Wir brauchen eine neue Platte, um das durchziehen zu können.‘ So nahm alles seinen Lauf.

Harmoniegesang und Positivität

Mit dem ersten veröffentlichten Song Halfway Home wird man kopfüber reingeworfen ins Broken Social Scene-Universum aus ausladenden Gesten und epischen Hymnen. Hug Of Thunder hat den Harmoniegesang, die triumphierenden Melodien und vor allem Positivität. Auch nach all den Jahren und vielen Veränderungen im Leben der Bandmitglieder fühlen sie sich als Gemeinschaft und dieses Gefühl ist ihnen wichtiger denn je.

Wir waren gerade erst in Europa auf Tour und haben uns wie euphorisierte Teenager gefühlt. Wir hatten so viel Spaß zusammen! Und melodisch harmonieren wir einfach unglaublich gut. Sich nach den Aufnahmen zu einigen, wie wir die Platte musikalisch gestalten, ist allerdings nicht so leicht. Brendan vergleicht das immer damit, ein Gesetz im Parlament durchzubringen. Wenn es darum geht, die einzelnen Songs auszuschmücken und fertigzustellen, wird es manchmal etwas kompliziert, aber so war das bei uns schon immer. Das Gefühl, zusammen als Band auf eine Bühne zu gehen, entschädigt uns immer wieder. Das ist auch das einzige politische Statement, das wir momentan in die Welt hinaustragen: Es geht um Gemeinschaft und Geschlossenheit!

Gemeinschaft und sich auf Augenhöhe zu begegnen, das macht die Arbeit von Broken Social Scene aus. Auf Hug Of Thunder darf jeder mal singen, die Stimmung ist mal euphorisch, mal melancholisch-intim. Sie üben auch Kritik an der im Zeitalter der sozialen Medien um sich greifenden Geltungssucht und Angeberei. Einer ihrer Songs heißt sogar Protest Song, obwohl man mit Musik die Menschen nicht nachhaltig beeinflussen könne, glaubt Kevin Drew.

Musik hat die Menschen schon immer beeinflusst und neue Impulse gesetzt in dem Kampf, den sie kämpfen. Und das ist immer noch so. Aber heutzutage braucht es mehr als einen Song. Wir brauchen eine echte Bewegung! Und damit meine ich keine Bewegung, bei der am Ende des Tages alle nach Hause gehen und für Google arbeiten. Wir brauchen etwas, das unsere Verhaltensmuster neu organisiert, denn die sind völlig außer Kontrolle. Musik kann dich daran erinnern, dass so etwas nötig ist, aber letztlich muss sich jeder Einzelne engagieren.

Eine donnernde Umarmung

Freundschaft, Einigkeit und dazu noch Mitsing-Hymnen: Hug of Thunder von Broken Social Scene ist ein freundlicher, musikalischer Tritt in den Allerwertesten. Eine kuschelige, donnernde Umarmung eben.