detektor.fm präsentiert: Eye Emma Jedi auf Tour

08.03.2013

Wer beim Bandnamen Eye Emma Jedi an nerdige Star-Wars-Fans denkt, wird schwer enttäuscht. Mit energiegeladenem und fröhlichem Indierock kommen die zwei Norweger und zwei Briten ab April nach Deutschland.

Kommen aus den Federn und gehen auf Tour: Eye Emma Jedi. Foto: Promo

Wenn man unter dem Namen Eye Emma Jedi Konzerte spielt, wirkt das zugegebenermaßen etwas seltsam. Benannt hat sich die in London lebende vierköpfige Band aus Norwegen nach den Jedi-Rittern aus den Star Wars-Filmen. Das ist aber die einzige Anspielung an die Science-Fiction-Reihe.

Eye Emma Jedi kommen zwar aus dem kalten Norwegen, ihre Musik klingt aber alles andere als grau und düster. Fröhlichen Indie-Rock haben sich die vier Freunde auf die Fahne geschrieben. Kennengelernt haben die sich übrigens in ihrer Studienzeit am Institute of Performing Arts in Liverpool. Einen Ritterschlag haben die Jedis dort schon von einem der damaligen Dozenten bekommen. Niemand geringeres als Ex-Beatle Paul McCartney hat zugegeben, nicht genug von ihren Songs zu bekommen.

Die gittarenlastigen Melodien machen Lust auf den Sommer und Sonne. Nichtdestotrotz behandeln die Texte ziemlich ernste Themen. Es geht darum, wo man im Leben steht, was die Zukunft bringt und wie man sich zurechtfindet. Sie besingen Partynächte in London und zweifeln am Alltag. Eye Emma Jedi beherrschen die Ambivalenz zwischen leichtlebigen Melodien und ernsten Songtexten.

Ein Geheimtipp sind Eye Emma Jedi in ihrer Heimat schon lange nicht mehr. Ihre letzten drei Singles liefen auf den norwegischen Radiosendern ganze 50 Wochen rauf und runter. Jetzt wollen sie Deutschland in ihren Bann ziehen. Im April und Mai geht es auf Tour. Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für ein Konzert in einer Stadt nach Wahl. Einfach eine Mail an mit dem Betreff: „Eye Emma Jedi“ schreiben. Vor- und Zunamen sowie die Wunschstadt nicht vergessen. Die Gewinner werden von uns per E-Mail benachrichtigt.