Labelmacher Thomas Morr im Interview

15 Jahre Morr Music

16.12.2014

Es gibt sie noch, die richtig guten Independent-Labels, unabhängig von den großen Majors. Eins von ihnen feiert jetzt Geburtstag: Morr Music aus Berlin wird 15 Jahre alt. Labelmacher Thomas Morr über Geld und Organisation, Idealismus und Leidenschaft.

Farbenfrohes Indie-Label Morr Music feiert 15-jähriges Jubiläum. Foto: Morr Music

Thomas Morr ist der Gründer von Morr Music und hat am eigenen Leib erfahren dürfen, wie wahnsinnig anstrengend es ist, so ein kleines Label mit wenig Geld durchzubringen. Gestartet als Nerd-Projekt eines leidenschaftlichen Plattensammlers, ist Morr Music schnell zu einem geschmackssicheren Partner der Indie-, Folk- und Electro-Szene geworden.

In den 15 Jahren von Morr Music hat sich Thomas Morr mit seinem Team immer wieder anpassen müssen. Neue Abspielgeräte, Finanzierungsmodelle, iTunes und Streaming – all das führt zu Entwicklungen, die Morr auch an sich selbst beobachten konnte. Ein Label muss darauf reagieren, um überleben zu können.

detektor.fm-Reporterin Doris Hellpoldt hat Thomas Morr in seinem Berliner Büro besucht und erfahren, warum er nach 15 Jahren immernoch Spaß an der Labelarbeit hat.

Hat ein Fable für 7"-Singles und Raritäten: Thomas Morr, Grüner von Morr Music. Foto: prWas gerade in der Musikindustrie passiert, würde ich gar nicht mehr als Krise bezeichnen. Das ist der Ist-Zustand. Als wir angefangen haben, gab es ganz viele neue Firmen und seitdem ist einiges an Know-How vernichtet worden.Thomas Morrsteht auf 7"-Singles und Raritäten. Morr Music ist sein Baby. 

Jubiläumsfest in Potsdam – wir verlosen Tickets

Am 17. Dezember steigt im Potsdamer Hans Otto Theater das Morr Music Christmas Special zum 15-jährigen Jubiläum. Fenster, Aloa Input und Slow Steve stehen live auf der Bühne, dazu spielt das Morr Music DJ-Team und es gibt weihnachtliche Extras.

detektor.fm verlost zwei Morr-Music-Pakete, bestehend aus Gästelistenplätzen für das Jubiläumsfest und CDs aus dem Morr-Music-Katalog: „Innhverfi“ von Óbó und „With And Without“ von Future 3. Meldet euch per Mail an musik@detektor.fm. Die Gewinner werden am 17.12. per Mail benachrichtigt.

Interview: Doris Hellpoldt, Redaktion: Konrad Spremberg