Play
Eine kokainsüchtige Nase entwickelt ein Eigenleben in Beardymans Video zum Song „6 am (Ready to Write)“. Foto: Vimeo | Screenshot
Bild: Vimeo | Screenshot

Musikvideo der Woche | Beardyman mit „6 am (Ready to Write)“

Pinocchio auf Drogen

Mit „6 am (Ready to Write)“ liefert der Beatboxer Beardyman nicht nur das wahrscheinlich skurrilste Musikvideo des Jahres ab. Zusätzlich parodiert er die Kindergeschichte „Pinocchio“ und verarbeitet den Tagesablauf des Schriftstellers H. S. Thompson.

Pinocchio für Erwachsene

Man nehme ein Wohnzimmer mit Trainspotting-Flair, eine Pinocchio-Nase, eine Gollum-artige Figur und eine Kokainsucht – schon hat man das Musikvideo zu Beardymans Song „6 am (Ready to Write)“. Nachdem der Protagonist seine Mutter per SMS anlügt, wächst seine Nase unaufhörlich und zielstrebig auf der Suche nach Kokain, um sich am Ende als Wurstkette herauszustellen.

Im Video zu „6 am (Ready to Write)“ verarbeitet Regisseur Ian Pons Jewell den Tagesablauf von Hunter S. Thompson. Der 2005 verstorbene amerikanische Journalist und Schriftsteller ist besonders bekannt für seine Reportagen und seinen durch eine Drogenabhängigkeit bestimmten Tagesablauf. Als Vertreter des Gonzo-Journalismus stellt Thompson vor allem sein eigenes Erleben in den Vordergrund.

Es ist ein Trip, den wir da mitmachen, und Beardyman ist ja zum einen dafür bekannt, ein bisschen strange Musik zu machen, und zum anderen dafür, genauso strange Videos zur Musik zu machen. – Maurice Gajda, Musikvideokenner

Beardyman – zwischen Körpergeräuschen und Synthesizern

Genauso steht das eigene Erleben im Zentrum des musikalischen Schaffens von Beardyman. Die wichtigsten Instrumente des zweifachen UK-Beatboxmeisters und Live-Improvisators sind seine Nase, Mund und Rachen. Das war dem Musiker aber zu wenig. Aus seinem Ärger darüber, nicht zwei Töne gleichzeitig hervorbringen zu können, hat Beardyman eine Technologie entwickelt, mit der er seine selbst produzierten Geräusche schichten kann.

Ob nachgeahmte Musikinstrumente oder das Summen einer Fliege: mit dem „Beardytron Loop“ hat der Musiker seine Live-Auftritte auf eine neue Ebene gehoben. Denn auf der Bühne baut Beardyman spontan Einwürfe des Publikums in seine Performance ein.

Über unser Musikvideo der Woche spricht detektor.fm-Moderatorin Marie Landes wie immer mit Maurice Gajda.

Redaktion: Nadja Häse

Es gibt immer wieder überraschende Twists. Es ist nicht einfach, dieses Gefühl von Abgestoßen sein und es gerne anzuschauen, herzustellen.Maurice Gajda
Musikvideo der Woche | Beardyman mit „6 am (Ready to Write)“ 03:31

Zehn Jahre detektor.fm – Wir feiern Geburtstag!

Unser erster runder Geburtstag. Das feiern wir! Mit euch.

Die Party mit Shout Out Louds, Lars Eidinger, ÄTNA

Samstag, 16. November 2019, Leipzig (Täubchenthal)

Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Ticketverkauf

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen