Musikvideo der Woche | The Shoes – Submarine feat. Blaine Harrison

Eine Mischung aus Romanze und düsterem Psychothriller

04.11.2015

Für Fans von Elektro-Pop Musik sollte der Name " The Shoes " nicht neu sein. Das aus Nordfrankfreich stammende Duo hat bereits ihr drittes Album mit dem Namen "Chemicals" veröffentlicht. Genau von diesem Album stammt unser Musikvideo der Woche. Ob es unserem Musikvideo-Fachmann Maurice Gajda auch Gänsehaut bereitet?

Am Anfang ist noch alles gut

Das Musikvideo zu “ Submarine “ von The Shoes Feat. Blaine Harrison hat es in sich, keine Frage. Es startet mit einer romantische Szene eines Paares, dass an einem Sommerabend verliebt im Gras liegt. Doch es nimmt schon nach weniger Zeit eine düstere Wendung. Die Stimmung ist bedrückend. Es folgt ein Umschnitt, der den jungen Mann in mitten einer Gruppe zombiartigen Menschenmasse zeigt. Dann folgt eine der gruseligsten Kameraeinstellung: Blutähnliche Flüssigkeit läuft dem jungen Mann aus der Nase. Wenn das keine Gänsehaut auslöst, was dann!?

 Die düsteren und bedrückenden Videos sind meistens die Schöneren von der Ästhetik – Maurice Gajda

Mordgelüste, Blut und Zombies bei The Shoes

Nach einer Unterbrechung des Songs wird nun volles Augenmerk auf die filmische Leistung gelegt. Das Mädchen läuft von ihrem Freund weg und es folgt eine beängstigende Szene: Sie scheint außer sich zu sein, als wäre sie von einem Dämon besessen. Sie kann ihm nicht entfliehen. Zum Schluss steht der junge Mann vom Anfang wieder alleine mit düsterem Blick in der Menschenmasse. Die Kameraeinstellungen, Slow-Motion Effekte und die Lichtsetzungen zeugen von hoher Qualität. Und nicht nur die über 50 Mitarbeiter, die an diesem Film mitgewirkt haben, deuten an mit wie viel Aufwand und Detail dieses Video produziert wurde.

Ästhetisch betrachtet, ist das Video sowas von over the top – Maurice Gajda, Musikvideofachmann

Ob es eine Invasion der Aliens oder einfach eine mystische Trennung eines Paares darstellt. Diese Video wirft Fragen auf und lässt definitv viel Spielraum für Interpretationen. Darüber detektor.fm-Moderator Gösta Neumann mit Maurice Gajda gesprochen. Er ist Musikvideoexperte.

SigridIch finde die Eingangsszene, wo uns die beiden nahe gebracht werden, sehr sehr schön!Maurice Gajdaist unser Musikvideo-Kenner. 

Maurice Gajda stellt jede Woche ein neues, außergewöhnliches Musikvideo vor.


Redaktion: Thore Staeck

detektor.fm sammelt – für eine neue Sendung