Musikzimmer | Band des Monats: Demian

Zu laut für den Organisten

21.06.2017

Im letzten Jahr haben Demian das Finale des Berliner Emergenza Bandcontests erreicht. Mit ihrem wuchtigen Sound zwischen Rock und Ambient sind sie unsere Band des Monats.

Lux, Costa und Melle von DEMIAN. Foto: Promo

Costa, Melle und Lux alias DEMIAN kennen sich schon seit der Schulzeit und haben schon damals in verschiedenen Bands gespielt. Seit 2005 machen sie mit Schlagzeug, Bass, Gitarre und Synthies atmosphärische Songs mit tiefen Bässen und wuchtigen Riffs.

Wir mögen zum Beispiel Deftones und Björk, aber auch das Esbjörn Svensson Trio. Unsere Einflüsse sind also sehr vielfältig.

Proberaum im Kirchturm

Das Trio aus Berlin hatte erst einen Proberaum in einem Kirchturm. Aber dem Organisten, der auch dort geübt hat, waren sie zu laut. Es folgte eine Odyssee durch Berliner Proberäume. So haben DEMIAN ihre Heimatstadt von einer ganz anderen Seite kennengelernt. Diese Erfahrung spiegelt sich vielleicht auch in ihren Texten wider.

Die Texte sind Erfahrungen, die als Fließtext oder Collage festgehalten werden. Es gibt kein festes Thema oder Konzept, aber es geht überwiegend um Zwischenmenschliches.

Im Sommer werden DEMIAN vor allem Konzerte spielen. Mit neuem Management im Rücken geht es dann an die Arbeit für ein Album, das nächstes Jahr erscheinen soll. Mit ihrem Song „Oxygen“ haben DEMIAN in der Demoecke die meisten Sterne geholt und sind unsere Band des Monats.