Play
Foto: Kati Zubek | detektor.fm

Pop-Kultur | Marie-Christine Scheffold über Booking-Agenturen

Die „Live-Manager“ der Künstler

Was machen eigentlich Booking-Agenturen 2019, wo Konzerte immer wichtiger werden? Wir sprechen mit Marie-Christine Scheffold von Selective Artists.

Von der leidenschaftlichen Konzertbesucherin zur Bookerin – Marie-Christin Scheffold hat das geschafft. Nach einem Praktikum bei Universal Music und einer Ausbildung bei Landstreicher Booking arbeitet sie mittlerweile als Agentin bei der Booking-Agentur Selective Artists. Dort betreut sie sowohl nationale, als auch internationale Acts, vorwiegend aus den Genres Pop und Alternative.

Booking-Agenturen: Vermittler zwischen Veranstalter und Künstler

Gemeinsam mit den Künstlern planen Booking-Agenturen die Liveauftritte und entwickeln individuelle Livestrategien. Sie bringen alle beteiligten Gewerke zusammen und arbeiten an der Schnittstelle zwischen Musikern und Veranstaltern.

Man sollte nicht immer einfach zur größten oder bekanntesten Agentur rennen. Es ist viel wichtiger, dass die Bookerinnen und Booker wirklich für das Projekt brennen und es verstehen. Mit einer gemeinsamen Vision kommt man auf jeden Fall weiter. – Marie-Christine Scheffold von Selective Artists

Dazu gehört nicht nur die Vermittlung und Organisation von Konzerten oder Tourneen. Die Agenturen kümmern sich beispielsweise auch um die Buchhaltung oder das Catering und die Unterkünfte der Musiker mitsamt Crew.

Über die Arbeit von Booking-Agenturen und wie man eine findet, hat detektor.fm-Moderator Christian Bollert auf dem Pop-Kultur-Festival mit Marie-Christine Scheffold von Selective Artists gesprochen.


Pop-Kultur-Podcast abonnieren

zum Feed | Apple Podcasts | Spotify | Google Podcasts | Deezer

Oder mit der Podcast-App eurer Wahl (Suchbegriff: Pop-Kultur).

Alle Folgen auf einen Blick gibt es hier.