detektor.fm destilliert | KW 47: Rechtes Netzwerk in Bundeswehr

"Die Leute sollen eigentlich für Sicherheit sorgen"

23.11.2018

"Rechtes Netzwerk Bundeswehr" oder "Hannibals Schattenarmee" – Recherchen von taz und Focus haben viele Leute alarmiert und beunruhigt. Wir beschäftigen uns in dieser Folge von "detektor.fm destilliert" ausschließlich mit diesem Fall.

Rechtes Netzwerk Bundeswehr?

Recherchen von Focus und tazdie tageszeitung mit den Titeln „Rechtes Netzwerk Bundeswehr“ oder „Fall Franco A.“ deuten auf ein bundesweites rechtes Untergrundnetzwerk. Laut taz gibt es „überall in Deutschland, auch in Österreich und der Schweiz“ Gruppen, die „daran arbeiten, einen eigenen Staat im Staate aufzubauen„. In den Gruppen sind demnach Polizisten, Soldaten, Reservisten, Beamte und Mitarbeiter des Verfassungsschutzes.

Bundeskriminalamt ermittelt

Der Focus schreibt, dass das Bundeskriminalamt ein „konspiratives Netzwerk“ von Menschen entdeckt hat, die sich auf einen bevorstehenden Weltuntergang vorbereiten. Demnach gab es laut Zeugenaussagen konkrete Planungen für einen sogenannten „Tag X“.

Hannibal aka André S.

Einer der Köpfe dieses rechten Netzwerks soll der 1985 in Halle/Saale geborene André S. sein. Er soll laut taz die Gruppen mit vertraulichen Informationen und Lagebildern aus dem Inneren der Bundeswehr versorgt haben. Auch der frühere Bundeswehrsoldat Franco A. soll Mitglied dieser Gruppe gewesen sein.

Isabel Woop und Christian Bollert haben in unserem Podcast „detektor.fm destilliert“ über die Recherchen von taz und Focus gesprochen, fragen sich, was wir daraus lernen können und weshalb andere Medien so zurückhaltend über die Ermittlungen berichtet haben.

detektor.fm destilliert | KW 47: Rechtes Netzwerk in Bundeswehr


Wie gefällt euch unser Meta-Podcast „detektor.fm destilliert„? Wir freuen uns auf Rückmeldungen in der Facebook-Gruppe, an kontakt@detektor.fm, bei Twitter oder für Steady-Unterstützer in der Slack-Gruppe.


detektor.fm destilliert jede Woche hören? Dann einfach den Podcast abonnieren. Natürlich auch bei Apple Podcasts, Deezer, Google Podcasts und Spotify.


Shownotes

[00:00] Intro
[00:09] Begrüßung
[01:08] Rechtes Netzwerk Bundeswehr
[16:20] Verabschiedung