N99 | Mario Sixtus über die Zukunft

„Was ich vermisse, ist Offenheit“

Der Name ist Programm: In seinem neuen Buch „Warum an die Zukunft denken“ wettert Mario Sixtus gegen die mangelnde Voraussicht vieler seiner Mitmenschen.

Mario Sixtus - Warum an die Zukunft denken?

Warum an die Zukunft denken?

Mario Sixtus

(Duden, bereits erschienen)

Mario Sixtus, der Tausendsassa

Mario Sixtus ist ein Mann mit vielen Talenten. Er stammt aus Ratingen in Nordrhein-Westfalen und verdiente sein Geld in den 1990er-Jahren zunächst als Webdesigner und Musiker. Seit rund zwanzig Jahren arbeitet der Autodidakt Sixtus als Journalist und Filmemacher. Er beschäftigt sich vorwiegend mit Themen rund um die Digitalisierung. Bekannt wurde Sixtus unter anderem durch das TV-Magazin Elektrischer Reporter auf ZDFinfo. Für seine Texte, Podcasts, Filme und Dokumentation hat Sixtus mehrere Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Grimme Online Award. Er gehört zu den profiliertesten Digital-Experten in Deutschland.

Erstaunlich viele Menschen wünschen sich eine Zukunft nur insofern, als sie sich nicht sonderlich von der Gegenwart unterscheidet. – Mario Sixtus

„Warum an die Zukunft denken?“ – worum geht’s?

Früher war mehr Zukunft. Jetzt ist eigentlich nur noch Gegenwart. Wo sind all die Utopien hin? Warum gibt es Zukunft fast nur noch in den Geschmacksrichtungen dramatisch, düster oder furchteinflößend? In seinem Essay fragt Mario Sixtus, was Zukunft eigentlich ist und warum sich unser Umgang mit ihr immer so schwierig gestaltet. Warum sehnen sich die meisten Menschen einerseits nach etwas, das sie noch nicht haben, wünschen sich andererseits aber eine Zukunft, die sich möglichst gar nicht von der Gegenwart unterscheidet? Oder gibt es vielleicht zwei Sorten Zukunft: eine kleine, private, die niemanden sonst etwas angeht, und eine große, politische, globale? Oder ist genau diese Unterscheidung ein fataler Trugschluss? Mario Sixtus rückt sein Thema immer wieder in ein überraschendes Licht. Er durchstreift neugierig die Erkenntnisse der Neurowissenschaft und der Philosophie, spannt den Bogen von der Popkultur über die Evolutionspsychologie zur aktuellen Politik und darüber hinaus –  immer auf der Suche nach einem Zugang zur Zukunft. Vielleicht ist am Ende alles nur eine Frage der Empathie – zu dem Menschen, der wir einmal sein werden.Duden Verlag


Alle Folgen „N99“ nachhören oder den Podcast zur Frankfurter Buchmesse direkt abonnieren. Natürlich auch bei Apple PodcastsDeezerGoogle Podcasts oder Spotify.


Zehn Jahre detektor.fm – Wir feiern Geburtstag!

Unser erster runder Geburtstag. Das feiern wir! Mit euch.

Die Party mit Shout Out Louds, Lars Eidinger, ÄTNA

Samstag, 16. November 2019, Leipzig (Täubchenthal)

Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Ticketverkauf