Wochenrückblick | Selbstfahrende Autos, EU und Italien, Hessen-Wahl

Was haben wir gelernt?

26.10.2018

Menschen auf der ganzen Welt haben moralische Entscheidungen über Unfälle mit selbstfahrenden Autos getroffen. Außerdem eskaliert der Budgetstreit zwischen Italien und der EU und in Hessen wird am Sonntag gewählt.

Wer wird überfahren?

Schon in naher Zukunft wird es selbstfahrende Autos auf unseren Straßen geben. Obwohl diese laut Herstellern den Verkehr insgesamt sicherer machen sollen, können Unfälle nicht ausgeschlossen werden. Das stellt die Programmierer vor ein moralisches Problem: Wie sollen selbstfahrende Autos in einer potentiellen Unfallsituation reagieren? Soll der Fahrer geschützt werden, wenn dafür Kinder sterben? Sollen eher ältere oder jüngere Menschen einen Crash überleben?

All diese Fragen konnten Personen auf der ganzen Welt im Test „Moral Machine“ des MITs in Boston beantworten. Dieser Fragebogen, den die Forscher jetzt ausgewertet haben, soll eine Ethik-Debatte bei selbstfahrenden Autos anstoßen.

Wenn man vor die Wahl gestellt wird, ob man jetzt einen Obdachlosen oder einen Doktor überfahren würde, klicken mehr Menschen auf den Obdachlosen. – Christian Fahrenbach von den Krautreportern

Wer soll das bezahlen?

Die italienische Regierung hat einen Haushalt beschlossen, der eine Neuverschuldung von 2,4 Prozent des BIP vorsieht. Doch Italien hat bereits eine Staatsverschuldung von über 130 Prozent seiner Wirtschaftsleistung, weswegen die EU-Kommission das Budget nun abgelehnt hat.

Es könnte sein, dass Italien weitere Geldstrafen bekommt, was aber ja eigentlich völlig absurd ist. Denn im ganzen Streit geht es ja darum, dass Italien nicht so viel Geld ausgeben soll. – Christian Fahrenbach

Zum ersten Mal in der Geschichte des Euros hat die Kommission den Haushaltsentwurf eines Mitgliedslandes nicht angenommen. Italien hat jetzt drei Wochen Zeit, der EU einen neuen Haushalt vorzulegen.

Wer regiert in Hessen?

Am Sonntag wählen die Hessen. Die schwarz-grüne Regierung und der jetzige Ministerpräsident Volker Bouffier sind beliebt, trotzdem könnte sie ab Sonntag abgewählt sein. Ähnlich wie bei der bayerischen Landtagswahl wird mit starken Verlusten der SPD und der Union gerechnet.

Die wichtigsten Themen der Woche hat detektor.fm-Moderatorin Sara Steiner gemeinsam mit Krautreporter Christian Fahrenbach besprochen.

ist Journalist und  Krautreporter.Mit der schwarz-grünen Landesregierung in Hessen sind die Leute eigentlich ganz zufrieden, aber von der Bundespolitik sind viele enttäuscht. Christian Fahrenbachüber die Umfrageergebnisse vor der Hessenwahl  

Redaktion: Rewert Hoffer