Play
Bloß nichts übereilen. Erst mal vor-sondieren. Foto: Tobias Schwarz | AFP
Bild: Tobias Schwarz | AFP

Wochenrückblick | Vor-Sondierung, Gewaltstudie, Trump

Was haben wir gelernt?

Die Vor-Sonderierungen zur GroKo haben begonnen. Eine Studie heizt die Diskussion über straffällig gewordene Geflüchtete an und Trump provoziert Nord-Korea. Krautreporter Christian Fahrenbach erklärt die wichtigsten Themen der Woche.

Sondierung für eine GroKo

Wie geht es eigentlich mit der Regierungsbildung im neuen Jahr weiter? GroKo – ja oder nein? Diese Woche fand die erste Vor-Sondierung statt. Die richtigen Sondierungsgespräche folgen. Dabei hat die Union schon den Wunsch nach einer neuen Großen Koalition geäußert. Die SPD agiert da verhaltener. Denn ihre Basis soll die Koalitionsgespräche nach der Sondierung absegnen und später auch den Koalitionsvertrag. Möglicherweise hat Deutschland dann Ende März, Anfang April eine neue Regierung. Möglicherweise.

Ist es bewundernswert, dass Deutschland plötzlich so eine Entspanntheit hat und es keinen aufzuregen scheint, dass es ein halbes Jahr dauert, bis wir eine Regierung haben? Oder ist es ein Zeichen dafür, dass die Politiker den Ernst der Lage nicht erkannt haben? – Chistian Fahrenbach, Krautreporter

Eine Gewaltstudie zu Geflüchteten

Eine Studie zu Gewaltdelikten in Niedersachsen hat deutschlandweit für Diskussionen gesorgt. Denn sie legt nahe, dass die steigende Flüchtlingszahl auch für ein Wachstum an Delikten gesorgt hat. Dabei muss aber auch gesagt werden, dass es bei ausländischen Verdächtigen eine höhere Anzeigebereitschaft gibt. Deswegen plädiert Studienautor und Kriminologe Christian Pfeiffer dafür, die Unterschiede zwischen den Herkunftsländern zu beachten. So kommen die Straftäter vor allem aus Nordafrika. Menschen dieser Herkunft haben keine Bleibeperspektive.

Trump hoch drei

Eine Woche Trump: Nordkorea-Drohungen, Streit um ein Enthüllungsbuch und neue Entwicklungen zu Russland. Das sind selbst für den 45. Präsidenten der USA viele Schlagzeilen für einer Woche.

Sehr viele von Donald Trumps Tweets lassen sich auf Ausstrahlungen von Fox-News zurückführen. Da gibt es Auflistungen: Um 7.45 Uhr berichtet Fox-News über Nord-Korea, um 7.55 Uhr twittert Trump darüber. – Chistian Fahrenbach

Über diese Themen der Woche hat detektor.fm-Moderatorin Doris Hellpoldt mit Krautreporter Chistian Fahrenbach gesprochen. Das ausführliche Interview gibt es als Podcast.

Chistian Fahrenbach - ist Journalist und Krautreporter. Jeden Freitag blickt er mit uns zurück auf die Debatten der Woche.

ist Journalist und Krautreporter. Jeden Freitag blickt er mit uns zurück auf die Debatten der Woche.
Wenn Donald Trump die Krautreporter zu seinem Feind erklären würde, würde das wohl eher guttun, als weh tun.Chistian Fahrenbach

Redaktion: Marlene Brey