Antritt | Eurobike-Reportage 2015

Globales Familientreffen am Bodensee

04.09.2015

Die größte Fahrradmesse der Welt findet Ende August in Friedrichshafen am Bodensee statt. Unser Reporter Gerolf Meyer hat sich auf der Eurobike umgesehen. Er geht der Frage nach, warum die Messe bis heute so erfolgreich ist.

Antritt wird präsentiert von ROSE – die Bike-Experten


rose_logo_cyw_black_200x200

„Antritt“ präsentiert von ROSE – die Bike-Experten

In jedem Jahr vollzieht sich Ende August in Friedrichshafen am Bodensee das gleiche Schauspiel: In das württembergische Städtchen fallen zehntausende Fahrradmenschen aus aller Herren Länder ein und begehen so etwas wie ihr Jahrestreffen. Denn hier findet die Eurobike statt, die größte Fahrradmesse der Welt. Hier werden die Modelle und Trends der nächsten Saison in zwölf Messehallen und mehreren Freigeländebereichen ausgestellt. Für fünf Tage dreht sich alles ums Fahrrad und das Geschäft damit.

Dementsprechend überdreht kann die Atmosphäre auf der Eurobike sein, schließlich sind es nur wenige Tage, um hier vor globalem Publikum einen guten Eindruck zu machen. Sich als Hersteller in der Neuheitenflut zu behaupten, ist nicht einfach. In jedem Jahr entstehen Trends, auf die sich große Marken und Medien geeinigt zu haben scheinen.

In diesem Jahr sind das die Reifengröße 650 Plus am Mountainbike, die sich immer mehr vom Profisport abkoppelnden Rennräder mit dicken Reifen und Scheibenbremsen und natürlich nach wie vor das E-Bike, das nun auch endgültig ins Gelände vorzustoßen scheint.

Für mich ist die Eurobike natürlich auch ein Familientreffen. – Entwickler Stefan Stark

Doch wie ordnet man all die Themen und Versprechungen eigentlich ein und wie denken Menschen aus der Fahrradindustrie und den Fachmedien über den typischen Eurobike-Neuheiten-Beat? Gerolf Meyer ist auf der Eurobike unterwegs gewesen und hat sich umgehört.


Der passende Podcast mit der gesamten Ausgabe bietet den idealen Soundtrack für das Rad. Antritt ist auch bei Facebook.