AutoMobil | FlixBus fährt jetzt elektrisch

Kein "Made in Germany" möglich

29.10.2018

Auf der Strecke zwischen Mannheim und Frankfurt am Main testet FlixBus seit vergangenem Donnerstag einen E-Bus. Hersteller des Busses ist BYD (Build your dream) aus China, was auch Probleme mit sich bringt.

AutoMobil wird präsentiert von Atudo – Dein starker Partner im Verkehr.


FlixBus testet zwischen Frankfurt a. M. und Mannheim

Seit vergangenem Donnerstag verkehrt vier Mal täglich ein elektrischer FlixBus zwischen Mannheim und Frankfurt am Main. Zwischenstopps sind Heidelberg und der Frankfurter Flughafen.

Auf der 115 Kilometer langen Strecke wird der Bus ausschließlich mit grünem Strom angetrieben. Denn das Unternehmen bezieht Ökostrom von Greenpeace Energy. Die vorgesehenen Ladestationen stehen in Mannheim und Frankfurt. Sie werden von FlixBus sowie dem Partnerunternehmen atmosfair betrieben.

Dabei ist das deutsche Pilotprojekt nicht die erste elektrische FlixBusstrecke. Schon seit Ostern verkehrt ein E-Bus zwischen dem französischen Amiens und Paris.

Kein deutscher Hersteller

Wir wollten natürlich auch auf ‚Made in Germany‘ setzen, allerdings ist es gerade aus technischen Gründen bei den hiesigen Herstellern nicht möglich. – Sebastian Meyer, FlixBus-Sprecher

Der Hersteller des Busses kommt aus China und trägt den Namen BYD (Build your dream). Der chinesische Bushersteller ist zwar sowas wie ein Pionier unter den E-Busbauern, dennoch hat BYD mit Problemen zu kämpfen.

Ein prominenter Fall kommt aus Los Angeles. Dort sollen Busse von BYD an Hügeln gescheitert, mindestens einer sogar rückwärts wieder runtergerollt sein. Auch die versprochene Reichweite habe Probleme gemacht, diese soll um mehr als die Hälfte geringer gewesen sein als angegeben. Das berichtete die Los Angeles Times im Frühjahr.

Ob die Busse dennoch für den deutschen Markt geeignet sind, hat detektor.fm-Moderatorin Eva Morlang den FlixBus-Sprecher Sebastian Meyer gefragt.


AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann abonnieren Sie hier den Podcast (u.a. Apple PodcastsDeezer, Google Podcasts und Spotify).