Griechenland-Krise: “Die Griechen können diese Herkulesaufgabe nicht alleine bewältigen”

18.07.2011

Griechenland schlittert weiter auf den Staatsbankrott zu. Ist die Umschuldung der einzige verbleibende Ausweg? Oder gibt es Alternativen?

Die Idylle trügt: Griechenland steckt noch immer mitten in der Krise. © Dieter Schütz/pixelio

Wirtschaftswissenschaftler in Athen.Jens Bastian.Wirtschaftswissenschaftler in Athen. 

Griechenland hat derzeit 340 Milliarden Euro Schulden. Um den drohenden Bankrott abzuwenden soll nun eine Umschuldung helfen. Doch unumstritten ist die Umschuldung nicht, denn dazu gehört auch ein teilweiser Schuldenerlass. Selbst Angela Merkel schloss das in einem Interview mit der ARD nicht mehr kategorisch aus. Am Donnerstag wollen Merkel und die anderen Regierungschefs der Euroländer auf einem Sondergipfel darüber beraten. Sicher scheint, dass dabei die Umschuldung ein Thema sein wird.

Ob die Umschuldung kommt und wie sie konkret aussehen könnte, erklärt Wirtschaftswissenschaftler Jens Bastian, der seit Jahren in Athen lebt.