Neustart | Musik hören beim Lernen

Macht Musik klug?

Macht Musik unsere Köpfe schlauer? Wenn ja, welche? detektor.fm-Moderatorin Yvi Strüwing spricht mit einem klugen Kopf, der Musik spielt, lehrt, erforscht, drüber schreibt und redet: Stefan Kölsch. Er gibt Tipps, wie Musik uns beim Lernen helfen kann.

Klug werden durch Musik?

Musik an und unsere Gehirnzellen fangen an zu leuchten und liefern ab wie Einstein? Kann Musik uns leistungsfähiger, schlauer und erfolgreicher machen? Grundsätzlich ist das vermutlich eine Typfrage. Der eine kann mit Kopfhörern keinen geraden Satz verfassen, geschweige denn Lernen. Andere hingegen schwören auf Hintergrundmusik.

Und was sagt die Wissenschaft? Der Mozarteffekt wurde leider widerlegt. Heißt auch, wenn man seine Sonate D-Dur für zwei Klaviere, KV 488 anhört, kann man nicht erwarten, dass man automatisch schlauer wird. Aber: Wenn irgendeine Musik das Gehirn stimuliert, dann wohl noch am ehesten die Klassik. Sie gilt als die Musik für schlaue Köpfe.

Prof. Dr. Stefan Kölsch hört Jazz und Klassik Bach , wenn er an einem Projekt sitzt. Er hat am Konservatorium Bremen Violine, Klavier und Komposition studiert, in Psychologie am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften Leipzig promoviert und sich an der Universität Leipzig habilitiert. Danach ging er als Stipendiat an die Harvard Medical School in Boston. Er leitete außerdem die unabhängige Nachwuchs-Forschungsgruppe „Neurokognition der Musik“ am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig und dieses Jahr hat er darüber hinaus ein Buch veröffentlicht. Quasi seine Liebeserklärung an die Musik, an ihre positive Wirkung.

Obwohl Kölsch sich so intensiv mit Musik beschäftigt, sagt er, dass jeder von uns selbstwirksam entscheiden soll, welche Klänge gut für ihn oder sie sind. Ob leise, laut, Pop, Heavy Metal oder Klassik. Dennoch gibt er (Musik-)Tipps fürs Lernen:

Musik auflegen, die sich für einen heldenmütig anhört, und dann nicht nur zuhören. Sondern sich daran irgendwie beteiligen. Zum Beispiel ganz einfach mit den Fingerspitzen oder dem Fuß mitklopfen. Wenn man Zuhause ist, vielleicht mittanzen oder im Takt der Musik mitgehen oder innerlich mitsingen. – Stefan Kölsch, Musiker und Neurowissenschaftler

Mit detektor.fm-Moderatorin Yvi Strüwing spricht Stefan Kölsch über Musik, die motiviert und etwas bewirken kann.

Musik macht kluge KöpfeEinige motivieren sich mit aktivierender Musik, andere nutzten beruhigende Musik. Um ruhiger zu arbeiten.
Klare Musik hilft, Gedanken zu strukturieren.
Stefan Kölsch spielt, forscht, lehrt und schreibt über Musik. 

Die Serie „Neustart“ zu Karriere und Beruf gibt es natürlich auch als Podcast. Alle Folgen gibt es auch direkt bei Apple Podcasts, Google Podcasts, Deezer und Spotify.

Zehn Jahre detektor.fm – Wir feiern Geburtstag!

Unser erster runder Geburtstag. Das feiern wir! Mit euch.

Die Party mit Shout Out Louds, Lars Eidinger, ÄTNA

Samstag, 16. November 2019, Leipzig (Täubchenthal)

Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Ticketverkauf