Play
Tour de France for Women. Foto: She36
Bild: She36 fordern eine Tour de France für Frauen | Foto: She36

Antritt | September 2020: Podium Girls, US-Fahrradbranche & Fahrradwerkzeug

Nach dem Kuss ist vor der Tour

Im Antritt sprechen wir mit der Berliner Fahrradgruppe She36 über die Abschaffung der Podium Girls und eine Tour de France für Frauen. Im Sommergespräch mit Jan Heine geht es darum, wie Corona die Fahrradszene in den USA beeinflusst, und Jens Klötzer verrät, welches Fahrradwerkzeug wichtig für unterwegs ist.

Das Radfahren hat bei detektor.fm seit Jahren in unserem Podcast und der begleitenden Sendung „Antritt eine akustische Heimat. Jeden Monat sprechen wir über alle Facetten des Fahrradfahrens.

Ist doch das Rad mehr als nur Sportgerät, Mittel zur Radreise oder umweltfreundliches Verkehrsmittel. Podcast und Sendung decken ein breites Spektrum der Fahrradwelt ab. Wir richten uns an alle Radfahrenden: von Hollandrad-Liebhabern über Fatbike-Fans, Cyclocross-Anhängern, Fixie-Fahrern bis hin zu Rennrad- und MTB-Sportlern.

Mit diesen Themen beschäftigen wir uns im September 2020:

Nach den Podium Girls die Tour de France für Frauen?

In diesem Jahr ist vieles anders im Profisport – über die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben wir schon in unserer Augustausgabe gesprochen. Doch nicht alle Änderungen hängen mit dem Virus zusammen: Schon 2019 hat die Fahrradgruppe She36 aus Berlin eine Petition zur Abschaffung der Podium Girls bei der Tour de France gestartet. Podium Girls sind die Frauen, die bis 2019 den Siegern des wichtigsten Etappenrennens jeweils ein Wertungstrikot überreicht haben, verbunden mit einem Kuss auf die Wange.

Die Kritik daran (nicht nur von She36) zeigt Wirkung: 2020 gibt es die Podium Girls in dieser Form nicht mehr. Doch She36 wollen mehr: Beim Start der diesjährigen Tour in Nizza haben sie gefordert, endlich auch eine Tour de France für Frauen zu etablieren. Über die Erfolgsaussichten und die erfolgreiche Petition haben wir mit Tamara von She36 gesprochen.

Tamara von She36 über die Abschaffung der Podium Girls 15:50

Das Jan-Heine-Sommergespräch: Fahrradbranche USA und Noise-Cancelling-Reifen

Es ist eine kleine Tradition im Antritt: Ein Mal im Jahr schauen wir über den Atlantik und sprechen mit Jan Heine aus Seattle in den USA. Denn Jan hat vor inzwischen 18 Jahren mit Bicycle Quarterly ein Magazin gegründet, das dem Breitreifenrennrad und seiner lustvollen Anwendung huldigt. Außerdem stellt er unter seiner Marke René Herse Cycles viele Komponenten für solche Räder her.

Im Sommergespräch 2020 geht es zunächst darum, wie Corona die Fahrradszene und -branche in den USA beeinflusst, bevor wir über neue, dicke Reifen für große und kleine Abenteuer auf Schotterstraßen sprechen.

Jan Heine über die Fahrradbranche in den USA und Noise Cancelling Reifen 20:47

Klingeln bei Klötzer: Unterwegs-Werkzeug

In dieser Ausgabe von „Klingeln bei Klötzer“ reichen wir unserem Cheftechniker vom Tour-Magazin, Jens Klötzer, eine Frage aus dem Antritt-Team weiter. Denn dieses hat sich vergrößert: neben Redakteur Stephan Ziegert ist seit einigen Ausgaben auch Andreas Popella als Audio Producer mit an Bord. Durch das Schneiden der Antritt-Ausgaben ist auch Andreas auf den Geschmack gekommen und setzt sich immer öfter aufs Fahrrad. Darum seine Frage:

Habe mir bei meiner letzten Radtour überlegt, was ich aus meinem Werkzeugkoffer mitnehmen sollte, um kleine Reparaturen durchzuführen. Musste nämlich kurz vorher mein Hinterrad zentrieren und die Kette spannen. Da wollte ich ungern mit lockeren Muttern im Wald stehen bleiben.

Was sollte man also einpacken, wenn man für einen Tag oder eine Woche auf Tour geht? Welches Werkzeug kann zu Hause bleiben und welcher Schlüssel muss unbedingt ins Gepäck? Jens Klötzer weiß Rat.

Ausfahrt des Monats: Mit der Familie nach Polen – und zurück!

Antritt-Hörer Levin aus Halle an der Saale hat im Alter von 13 Jahren angefangen, Bikepolo zu spielen. Das war vor drei Jahren. Inzwischen hat er – wie der Rest seiner Familie auch – die Leidenschaft fürs Rennradfahren entdeckt. Die erste große Ausfahrt liegt nun hinter ihm: von Halle über Cottbus bis zur polnischen Grenze und wieder zurück. Über 550 Kilometer in 40 Stunden. Wir sprechen mit ihm über diese Ausfahrt und seine Begeisterung fürs Bikepolo.

Levin aus Halle über seine lange Ausfahrt und Bikepolo 12:27

Die komplette „Antritt“-Ausgabe gibt’s hier:

Antritt | September 2020: Podium Girls, US-Fahrradbranche & Fahrradwerkzeug 01:35:50

Passend zur Folge könnt ihr hier unsere Spotify-Playlist hören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Spotify.
Mehr erfahren

Inhalt laden