Rütteln am Tabu – Grimmepreis für Doku zu Homosexualität im Fußball

11.03.2010

Die wichtigste Auszeichnung im deutschen Fernsehmarkt ist der Adolf-Grimme-Preis. Normalerweise streiten sich darum die öffentlich-rechtlichen Programme. Doch in diesem Jahr gab es eine überraschende Ausnahme.

“Fussball ist alles ... auch schwul!”, Rechte: Mario Vedder/ ddp.

FernsehjournalistAljoscha PauseFernsehjournalist 

Eine Dokumentation des DSF – des deutschen Sportfernsehens – wird am 26. März den Grimmepreis erhalten. Die Doku heißt „Tabubruch – Der neue Weg von Homosexualität im Fußball“. Darin beleuchtet der Fernsehjournalist Aljoscha Pause ein lange tot geschwiegenes Thema. Jahrzehntelang wurde nämlich über Homosexualität im Fußball nicht gesprochen. Und auch aktuell findet das Thema nur wenig Beachtung.

detektor.fm jedoch hat sich dem Thema gewidmet und mit Aljoscha Pause über seinen Film und seine Erfahrungen gesprochen.

Hören Sie das Interview hier noch einmal nach: