Album der Woche: Jahresvorschau 2019

Auf diese Alben freuen wir uns 2019

Das Jahr 2019 ist eine Woche alt, die Musikindustrie noch im Dornröschenschlaf. Wir nutzen die Ruhe vor dem Sturm für einen Blick nach vorn. Wer bringt dieses Jahr die wichtigen Platten raus?

2019 wird bunt, u.a. mit neuen Platten von Toro Y Moi, Beirut, Solange und Tame Impala. Collage: detektor.fm

Die detektor.fm-Musikredaktion schüttelt sich das letzte Silvester-Konfetti aus den Haaren und schaut auf die Musik, die in den nächsten Monaten kommt mit einer kleinen Auswahl von potentiellen Album der Woche-Lieferanten. Erstes Fazit: 2019 wird sehr gut!


Toro Y Moi – Outer Peace

Cover toro y moi

Toro Y Moi – Outer Peace

Seit seinem Debüt „Causers Of This“ von 2010 veröffentlicht Chaz Bundick alias Toro Y Moi in schöner Regelmäßigkeit und nicht allzu langen Abständen neue Platten, so auch in diesem Jahr: „Outer Peace“ erscheint am 18. Januar. Musikalisch beeinflusst ist es von Daft Punk und Frank Ocean. „Outer Peace“ ist eine Reaktion darauf, dass Kultur zu einem Wegwerfprodukt geworden ist und welchen Einfluss das auf Kreativität hat.


Balthazar – Fever

cover balthazar

Balthazar – Fever

In den vergangenen drei Jahren haben sich die beiden Balthazar-Frontmänner Jinte Deprez und Maarten Devoldere ihren beiden Solo-Projekte J. Bernardt und Warhaus gewidmet. Art-Jazz und Old-School-R&B gibt es aber nicht auf „Fever“, dem neuen Album ihrer Band. Sie haben sich – im Gegenteil – ein Pop-Update verpasst. „Fever“ kommt recht geschliffen daher, erinnert aber mitunter an den groovenden Soulpop von Jungle mit Bläsern, Chor und ordentlich Groove.


Beirut – Gallipoli

cover beirut

Beirut – Gallipoli

Zack Condon ist bekannt für seine Vorliebe für Städtenamen. Nicht nur sein musikalisches Projekt Beirut trägt einen, auch seine Songs heißen z.B. Nantes, Santa Fe, Perth usw. Das führt er auch auf seinem neuen Album „Gallipoli“ fort. Der Titelsong ist in der gleichnamigen süditalienischen Stadt entstanden. Eine besondere Rolle hat seine alte Farfisa-Orgel gespielt, mit der seine ersten beiden Alben entstanden sind.


Moritz Krämer – Ich habe einen Vertrag unterschrieben

cover moritz krämer

Moritz Krämer – Ich habe einen Vertrag unterschrieben

Bevor die nächste Platte seiner Band Die Höchste Eisenbahn rauskommt, hat Moritz Krämer ein Doppelalbum aufgenommen, über ein selten besungenes Thema: Verträge. „Ich hab einen Vertrag unterschrieben 1&2“ ist der Monolog eines düpierten Erzählers. Er glaubt hinters Licht geführt worden zu sein und schreibt Briefe an seinen Vertragspartner. Er will seine Schulden begleichen, überlegt wie er sich aus der Verantwortung stehlen kann. Die Musik klingt mal zurückgelehnt wie Andy Shauf, mal schwungvoll mit Motownstreichern.


Cass McCombs – Tip Of The Sphere

cover cass

Cass McCombs – Tip Of The Sphere

Die Songs von Cass McCombs sind klassische Slow Burner: lässt man sich drauf ein, enthüllen sie nach und nach ihre Geheimnisse, um sich dann dauerhaft im Kopf festzuhaken. Wenn man mit seinem trockenen Humor etwas anfangen kann, gibt es in McCombs‘ Songs überraschende Perspektiven zu entdecken auf das Leben, seine hässlichen und wunderbaren Seiten. Das gilt auch für das neue Album „Tip Of The Sphere“, das am 8. Februar erscheint.


Diese Alben kommen in den nächsten Monaten raus

18. Januar 2019

Alice Merton – MINT
Sharon Van Etten – Remind Me Tomorrow
Maggie Rogers – Heard It In A Past Life
Toro Y Moi – Outer Peace
Deerhunter – Why Hasn’t Everything Already Disappeared?
Pedro – The Lion Phoenix
The Twilight Sad – It Won’t Be Like This All The Time

25. Januar 2019

Blood Red Shoes – Get Tragic
Toy – Happy In The Hollow
Dendemann – da nich für!
Balthazar – Fever
Die Türen – Exoterik
The Dandy Warhols – Why You So Crazy

1. Februar 2019

Jungstötter – Love Is
White Lies – FIVE
Beirut – Gallipoli
Boy Harsher – Careful
Moritz Krämer – Ich hab einen Vertrag unterschrieben 1&2
Girlpool – What Chaos Is Imaginary
Ian Brown – Ripples

8. Februar 2019

Hauschka – A Different Forest
Cass McCombs – Tip Of The Sphere
Panda Bear – Buoys
Die Goldenen Zitronen – More Than A Feeling
Xiu Xiu – Girl With Basket Of Fruit
Jessica Pratt – Quiet Signs

15. Februar 2019

Charlotte Brandi – The Magician
RY X – Unfurl
Methyl Ethel – Triage
Ladytron – Ladytron
Motorpsycho – The Crucial
J.S. Ondara – Tales Of America

22. Februar 2019

Du Blonde – Lung Bread For Daddy
Julia Jacklin – Crushing
Lingby – Silver Lining
Frittenbude – Rote Sonne
Telekinesis – Effluxion
Sleaford Mods – Eton Alive
Bilderbuch – Vernissage My Heart
Modeselektor – Who Else

1. März 2019

Dagobert – Welt Ohne Zeit
The Japanese House – Good At Falling
Woog Riots – Cut-Up And Paste
Weezer – Weezer (Black Album)
Durand Jones & The Indications – American Love Call
Die Heiterkeit – Was passiert ist
Gang Of Four – Happy Now

8. März 2019

Ten Fé – Future Perfect, Present Tense
Alice Phoebe Lou – Paper Castles
Amanda Palmer – There Will Be No Intermission
Meat Puppets – Dusty Notes
Nick Waterhouse – Nick Waterhouse

22. März 2019

Fil Bo Riva – Beautiful Sadness
Kakkmaddafakka
Lambchop – This (Is What I Wanted To Tell You)

Diese Acts bringen 2019 (wahrscheinlich) neue Alben raus

  • Tame Impala
  • Vampire Weekend
  • Solange
  • Sky Ferreira
  • Grimes
  • Bon Iver
  • The Cure
  • James Blake
  • Lana Del Rey
  • Chromatics
  • Rihanna
  • Caribou
  • Hot Chip
  • Missy Elliott
  • M83
  • Kanye West