Fuchsbau Festival 2014

Familiäre Alltagsflucht

07.08.2014

Raus aus dem Alltag, Hauptsache weg. Flucht ist das Motto beim Fuchsbau Festival bei Hannover. DJs, Bands, Theater, Lesungen, Poetry Slams - das Fuchsbau Festival ist definitiv ein guter Ort zum Hinflüchten.

Auch die liebevollen Dekorationen zeichnen das Fuchsbau Festival seit 3 Jahren aus. Foto: Kevin Muenkel

Keine großen Namen, sondern Vielfalt und Atmosphäre zählen auf dem Fuchsbau Festival. Zum 3. Mal bauen die Veranstalter auf einem Rittergut bei Hannover ihre Bühnen und Pavillons auf.

Auf dem kleinen Areal kommt man in kurzer Zeit von einer Bühne zur anderen. Stagehopping von Hundreds, Touchy Mob oder The Innervault zum DJ bzw. zur DJane gegenüber. Installationen und Lichteffekte verschiedener Künstler bringen auf dem Weg noch kurz ein bisschen entspannte Stimmung, bevor man sich von den Beats mitreißen lässt.

Hauptsache raus hier

Wer hinterher immer noch nicht genug von Kultur hat, kann sich nachts einen alten Stummfilm geben. Mehr Flucht aus dem stressigen Alltag geht nicht. Genau um das Thema dreht sich auch das Fuchsbau Festival 2014. Alle Künstler setzen sich auf ihre Art mit Flucht auseinander. Einfach mal weg, flüchten und das Hirn ausschalten.

Bei großen Musikfestivals artet die Alltagsflucht doch meistens in Stress aus. Man verpennt morgens, inhaliert eine Dose Ravioli und hetzt zur ersten Band, weil man die unbedingt sehen will. Und bei zehntausenden Menschen entspannt sich’s doch meistens eher schlecht. Beim Fuchsbau sind’s nicht mal 3000 Menschen – familiäre Alltagsflucht ohne jede Chance auf Stress. Mit Lesungen vieler Autoren, Theaterstücken, Musik, Grafik, Installationen und Performances. Vielfältig. Entspannt. Läuft.

Tickets gewinnen

Für das Fuchsbau Festival vom 22. bis 24. August 2014 verlosen wir Tickets. Einfach eine Mail schreiben an musik@detektor.fm mit dem Betreff „Fuchsbau 2014“. Vor- und Nachname nicht vergessen. Die Gewinner werden von uns per Mail benachrichtigt.

Die Playlist zum Festival